12. Juni 2009

CSR in der Krise

Gestern abend fand in Berlin die Veranstaltung “CSR in der Krise” der Kommunikationsberatung Johanssen + Kretschmer statt.

Inhaltlich wurde darüber gesprochen, wie sich die Krise in der gesellschaftlichen Verantwortungsübernahme durch Unternehmen bemerkbar macht. Die unterstützende Wirkung des Staates, der es den Unternehmern über Kurzarbeitsregelungen wesentlich erleichtert, Mitarbeiter zu behalten und auf diese Weise einer gesellschaftlichen Pflicht nachzukommen, wurde ebenso angesprochen, wie das oftmals sehr stark ausgeprägte Handeln von KMU für das Gemeinwohl.

Kleine und mittelständische Unternehmen erachten ein solches Engagement vielfach als selbstverständlich, ohne darüber viele Worte zu verlieren. Gleichzeitig leiden sie als Zulieferer auch unter der ausgeprägten Formalisierung, die bei Großunternehmen und Ihrem Lieferkettenmanagement in umfangreichen Fragebögen zum Ausdruck kommt.

Die Erstellung von Nachhaltigkeitsberichten, bei großen Unternehmen längst Standard, bietet auch kleinen Unternehmen die Chance, sich gegenüber der Öffentlichkeit klar zu positionieren. Die Erstellung kostet zwar interne Ressourcen, die gerade in kleinen Unternehmen im Tagesgeschäft dringend benötigt sind, auf der anderen Seite führt die Integration der Mitarbeiter bei der Erstellung sicherlich zu einer stärkere Identifizierung mit dem Unternehmen, und Motivation steigert die Produktivität, ist also Wertetreiber.

Als einzige Kommunikationsberatung bislang hat Johanssen + Kretschmer in diesem Jahr einen Nachhaltigkeitsbericht verfasst, der hier erhältlich ist.