22. Juni 2009

NYC: Carbon Counter

Madison Square Garden, New York City: 21 Meter hoch ist die Anzeigetafel, die die Deutsche Bank vergangene Woche in Manhattan installieren ließ. Der so genannte Carbon Counter zeigt derzeit 3,64 Billionen Tonnen CO2 an. 3,64 Billionen Tonnen CO2, so die Schätzungen, wurden bereits durch die Menschen verursacht. Und jede Sekunde kommen 800 Tonnen an klimaschädlichem CO2 dazu. Dies wird durch die kontinuierlich laufende Digitalanzeige deutlich. Unter www.know-the-number.com kann der aktuelle Zählerstand rund um die Uhr abgerufen werden; außerdem findet man auf der Seite ein Video zum Projektstart inkl. zahlreicher Vorträge und Reden aller Beteiligter. Auch unter www.twitter.com/knowthenumber findet man aktuelle Informationen.

Initiator ist die DB Climate Change Advisors (DBCC). Die Datengrundlage für die Real-Time-Anzeige stammen aus Forschungsergebnissen des Massachusetts Institute of Technology (MIT) und umfasst alle langlebigen Treibhausgase, die bereits im Montreal- und dem Kyoto-Protokoll aufgeführt wurden. Der Carbon Counter selbst läuft durch die Kompensation über Emissionszertifikate klimaneutral; zumindest was den Energieverbrauch angeht. Ziel ist die Generierung von Aufmerksamkeit und die Sensibilisierung der Gesellschaft und der wirtschaftlichen Akteure. Kontroversen über die Widersprüchlichkeit des Engagements (z.B. Deutschland betreffend: finanzielle Unterstützung eines neuen Kohlekraftwerks bei Mainz) sind gegeben und werden vielfach diskutiert.