2. Juli 2009

Will it drift?

Normalerweise darf man sich als Klimaschützer ja nicht wirklich mit Autos beschäftigen – und schon gar nicht mit Sportwagen. Um so mehr freue ich mich, am kommenden Donnerstag eine Probefahrt in einem reinrassigen Sportwagen machen zu dürfen.

Unser lieber Kollege Hubert Stahel von unserer Schweizer Schwestergesellschaft hat mit Craig Davis von der Europaniederlassung von Tesla Motors eine Probefahrt für den Tesla Roadster in München vereinbart. Zu unserer großen Freude entsteht nämlich der erste deutsche Tesla-Laden in München. Klasse, Hubert!

Tesla ist ein reinrassiges Elektrofahrzeug, allerdings eines mit 252 248 PS. Der Energiespeicher besteht aus 6.831 18.650 Zellen handelsüblicher Lithium-Ionen-Akkus für Notebooks - mit einer Speicherkapazität von insgesamt ca. 55 53 Kilowattstunden. Schade, dass der sich der Tesla Roadster aufgrund seines Preises von deutlich über EUR 100.000 99.000 nicht als Dienstwagen für ClimatePartner eignet.

Verbleibt eigentlich nur noch eine Frage: “Will it drift?” Doch sehen Sie selbst…

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=ifF1fNP_ifo&hl=de&fs=1&]

Nachtrag:

“Cool message, just to clarify: it has 248 ps, costs 99.000 Euro (next year base price 89,000) and has a 53 kwH Battery Pack: and I would say that the cells are standard size 18650 LiOn cells, but they are by no means the same ones that you get in laptops: they are however the same standard size.”
Craig Davis, Tesla Motors

Craig, thanks a lot for editing my blog post. Looking forward to meeting you next week!