7. Juli 2009

BODENSEE Organisation Products: klimaneutrale Produktion

Werksführung: 40 Jahre BODENSEE Products

Quelle: Schwäbische Zeitung

Meckenbeuren, 06.07.2009: BODENSEE Organisation Products – nachhaltige und klimaneutrale Produktion von Organisationsmitteln
An diesem Montag lud die BODENSEE Organisation Products, Hersteller von Organisationsmaterialien, zu einer kleinen, aber wichtigen Veranstaltung ein. Der Anlass? Das 40-jährige Unternehmensjubiläum und die klimaneutrale Produktion von Organisationsmaterialien.

Geschäftsführer Norbert Buck blickt auf eine erfolgreiche Firmengeschichte zurück und ist seit über 20 Jahren “mit Herzblut” dabei. Eine bestehende Weiterentwicklung zeichnet das Unternehmen aus: Mit einem ausgeprägten Bewusstsein für Qualität, Kundenwünsche, Serviceorientiertheit und für eine umweltgerechte, nachhaltige Produktion.

CO2-Fußabdruck: Von Schuhgröße 40 auf 36?
Der Hersteller von Organisationsmaterialien, wie z.B. Ordnern, Ringbüchern, Angebotsmappen oder Papiertragetaschen, arbeitet erfolgreich an der Reduktion der betriebsinternen Emissionen. Das Unternehmen ließ sich vor einiger Zeit einen CO2-Fußabdruck erstellen. Und jetzt wird kräftig in die Hände gespuckt und eingespart, wo es möglich ist: Der Umstieg auf Ökostrom war dabei nur ein Schritt von vielen. Auch alle Mitarbeiter wurden zum ressourcenschonenden Umgang und zu den Fakten der globalen Erwärmung geschult und unterstützen das nachhaltige Engagement. Eine dauerhafte Reduktion des CO2-Ausstoßes um bis zu 50% hält Norbert Buck für möglich.

Ordnung muss sein: aber bitte klimaneutral
“Qualität von Anfang an”. Zu diesem Motto gehört auch die nachhaltige und klimaneutrale Produktions von Organisationsmitteln. Mittels eines auf das Unternehmen BODENSEE Organisation Products zugeschnittenen Emissionsrechners lassen sich für jeden Kundenauftrag die spezifischen CO2-Emissionen ausweisen. Dieser Rechner ermöglicht es dem Kunden also auch, an den Stellschrauben der Produktion zu drehen und für eine umweltgerechte und emissionsarme Fertigung zu sorgen, z.B. durch die Auswahl der verwendeten Materialien. Restemissionen können ausgeglichen werden. So, und wie sieht das nun aus? So:

Klimaneutraler Ordner

Weiterführende Links: