3. August 2009

Joule Biotechnologies

Wenn es stimmt, was Joule Biotechnologies behauptet, könnte es ein großer Wurf werden. Das US-Unternehmen ging letzte Woche mit der Meldung an die Öffentlichkeit, es könne mit Hilfe gentechnisch veränderter Mikroorganismen und allein auf der Basis von CO2 und Wasser Biokraftstoffe herstellen. Heise schreibt hierüber:

“Die Mikroben sollen in speziell konstruierten Photobioreaktoren als Rohstoffe allein Kohlendioxid und Wasser benötigen. Ihre Energie aus dem Sonnenlicht ziehend, sollen sie aus beiden in einer gentechnisch umkonstruierten Photosynthese Ethanol oder andere Kraftstoffe erzeugen. Die werden dann mit üblichen chemischen Abscheidungsverfahren aus dem Reaktor herausgeholt.”

Greenbang warnt in einem Artikel indes vor allzu viel Optimismus. Das hoffnungsvolle Projekt, das erst im Jahr 2011 Serienreife erlangen soll, müsse sich erst jenseits des Laborbetriebs bewähren.