22. September 2009

Nachhaltigkeit auf der FachPack 2009

Sechs Aspekte von Nachhaltigkeit im Verpackungswesen erwarten den Besucher auf dem Gemeinschaftsstand der Unternehmen alesco, Berndt&Partner, ClimatePartner, Fahrner Logistics Group, GFA Consulting Group und NaturEnergie im Rahmen der «Sonderschau Nachhaltigkeit» (Halle 4, Stand 4-229) auf der FachPack 2009 in Nürnberg.

Nachhaltigkeit ist das Thema der Sonderschau der internationalen Fachausstellung für Verpackungstechnik, die vom 29. September bis 1. Oktober 2009 in Nürnberg stattfindet. Da sich Nachhaltigkeit im Verpackungswesen nicht auf nur einen einzigen Gesichtspunkt reduzieren lässt, zeigen sechs in der Zielsetzung verbundene Unternehmen auf dem Gemeinschaftsstand der Sonderschau in Halle 4 Stand 4-229 miteinander wichtige Aspekte der Nachhaltigkeit in der Verpackungsentwicklung und Verpackungstechnik auf und demonstrieren so das weite Spektrum des Themas: Es beginnt beim Design, den Verpackungsmaterialien und den Herstellungsverfahren und reicht über Energieeffizienz und den Einsatz nachhaltig erzeugter Energieträger bis hin zur effizienten Verpackungslogistik und zum Recycling.


Zu diesen Themen, die für Markenartikler und Verbraucher zunehmend an Bedeutung gewinnen, zeigen alesco, Berndt&Partner, ClimatePartner, Fahrner Logistics Group, GFA Consulting Group und NaturEnergie Lösungsansätze auf und weisen durch die große Klammer des gemeinsamen Messeauftritts zugleich darauf hin, dass nachhaltige Verpackungslösungen das engagierte Zusammenwirken aller am Entstehungsprozess miteinander verbundenen Unternehmen erfordern.

Der Folienhersteller alesco aus Langerwehe präsentiert auf dem Gemeinschaftsstand seine klimaneutralen und kompostierbaren Bio- und Bioschrumpffolien aus nachwachsenden Rohstoffen, umweltfreundliche Folien aus Polyethylen sowie die Nachhaltigkeits- und Klimaschutzstrategie des Unternehmens. Berndt & Partner, Unternehmensberatung für Verpackungsanwendungen und die Verpackungsindustrie aus Berlin, stellt ein ganzheitliches Nachhaltigkeits-Managementsystem für den Verpackungsbereich vor. Um Berechnung, Reduktion und Ausgleich von CO2-Emissionen bei der Herstellung von Verpackungsmitteln geht es bei der Münchner Klimaschutzberatung ClimatePartner.

Die Fahrner Logistics Group aus Dornstetten zeigt auf dem Gemeinschaftsstand den Klimaschutzansatz des Transportunternehmens als Bestandteil des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses und gibt ferner einen Ausblick auf die klimaneutralen Transportdienstleistungen des Unternehmens. Verantwortungsvolle Forstwirtschaft und der Einsatz von FSC zertifizierten Papieren im Verpackungswesen sind die Themen der GFA Consulting Group aus Hamburg, einem der führenden Zertifizierungsunternehmen im Bereich «Forest Stewardship Council» Zertifizierung. Bei NaturEnergie aus Rheinfelden schließlich dreht sich alles um Energie aus Wasserkraft und das damit verbundene Potenzial jedes produzierenden Unternehmens, nachhaltig erzeugte Energie für die Produktion von Verpackungsmitteln einzusetzen.

Wie all diese Komponenten zusammenspielen und miteinander harmonieren, ist vom 29. September bis 1. Oktober 2009 auf der FachPack, Halle 4, Stand 4-229, zu erfahren.

Pressemitteilung als PDF (165 KB): Pressemitteilung Gemeinschaftsstand Fachpack_CP