27. November 2009

Interview mit Klaus Töpfer über Chinas Sichtweise zum Klimaschutz

Wer in den letzten Tagen die Nachrichten verfolgt hat, hat mitbekommen, dass jetzt kurz vor dem Gipfel in Kopenhagen einiges in Bewegung ist, insbesondere was Verpfichtungen für die USA und China betrifft, die als größte Emittenten ja letztendlich über den Erfolg des Folgeabkommens vom Kyoto-Protokoll entscheiden. In diesem Zusammenhang bin ich auf ein Interview mit Klaus Töpfer gestoßen, der als Berater der chinesischen Regierung versucht, einen kleinen Einblick in die chinesische Position zu geben. Bei Interesse kann man das Interview auf den Seiten von Welt-Online nachlesen: http://www.welt.de/wirtschaft/article5340479/Warum-China-sich-zum-Klimaschuetzer-wandeln-will.html.