18. Februar 2010

Klimaneutral drucken mit Canon und ClimatePartner

Auch Canon Austria verlässt sich bei der Berechnung von CO2-Emissionen auf ClimatePartner:

Klimaneutral drucken
Eine kleine Umweltrevolution für Ihr Büro und ein großer Fortschritt im kollektiven Bewusstsein: Mit Canon imageRUNNER ADVANCE-Systemen können Sie ab sofort klimaneutral drucken!

Das gibt’s? Ja, transparent und nachvollziehbar! Der unabhängige Consultant Climate Partner Austria berechnet die klimarelevanten Emissionen aller Inputfaktoren, die für den Betrieb eines Multifunktionssystems der neuen Canon imageRUNNER ADVANCE-Serie anfallen.

Daraus ergibt sich die Summe an CO2, die durch den Betrieb des Systems verursacht wird. Diese Emissionen werden durch die Investition in vom WWF empfohlene Klimaschutzprojekte, die mit dem sogennten Gold Standard ausgezeichnet wurden, wie den Bau von Windkraftwerken oder die Errichtung von Biogasanlagen, kompensiert. Canon übernimmt die Kosten für die CO2-Kompensation. Um die Sache zu komplettieren, gibt es eine Erstausstattung mit klimaneutralem Papier.

Klimarelevante Emissionen, die zum Beispiel Canon Techniker bei der Anreise zur Installation und Service von Geräten verursachen, werden dabei in einem Unternehmensfußabdruck von Canon Austria berücksichtigt.

(Quelle: Website von Canon Austria)