18. Mai 2011

win²-Zukunftskonferenz „morgen entscheiden wir“: Diskussions-Plattform für nachhaltiges Wirtschaften

Dieses Maiwochenende wird die im Jahre 2006 ins Leben gerufene Konferenz win2 vom ehemaligen österreichischen Bundeskanzler Alfred Gusenbauer eröffnet. 120 Young Professionals und Entscheidungsträger der Wirtschaft werden an inspirierenden Workshops und innovativen Podiumsdiskussionen rund um die Nachhaltigkeitsthematik teilnehmen.

Vom 20. Mai bis zum 22.Mai wird das „Who is Who“ der zukunftsorientierten Bildungselite ins Schloss Esterházy nach Eisenstadt in Österreich pilgern, um Lösungsansätze für gegenwärtige und zukünftige Herausforderungen der Gesellschaft zu entwerfen.

Der diesjährige Leitspruch der Veranstaltung „morgen entscheiden wir“ soll laut Roswitha Prassl, Organisatorin der diesjährigen win2, die Bedeutung der jungen Generation für eine nachhaltige Entwicklung verdeutlichen. „Im Rahmen der win² treffen Führungskräfte von morgen auf Leader von heute – sie denken gemeinsam, planen gemeinsam und arbeiten gemeinsam an Lösungen für zentrale Fragen“, so Prassl weiter.

Moritz Lehmkuhl, Geschäftsführer der ClimatePartner GmbH und Young Global Leader 2010, World Economic Forum, wird im Rahmen der Podiumsdiskussion „The Triple Bottom Line“ das Erfolgskonzept von ClimatePartner und Anreize für Unternehmen für ein Engagement im Klimaschutz vorstellen. Auf dieser Plattform werden die drei Säulen People, Planet und Profit einer nachhaltigen, finanzierbaren und von namhaften Konzernen mitgetragenen Unternehmenspolitik erörtert. So wird das ausschließlich profitorientierte Erfolgskonzept hinterfragt und Optionen werden diskutiert, wie soziale und ökologische Aspekte bei der Entscheidungsfindung Berücksichtigung erlangen.

Als Zeichen des ökologisch verantwortungsbewussten Leitbilds ergreift die win2 mit der vom Management der Veranstaltung ins Leben gerufenen Initiative green2 facettenreiche Maßnahmen, wie die ausschließliche Verwendung von Recyclingpapier oder Produkten aus regionalem, biologischem und fairem Handel. So agiert die Konferenz mit Vorbildcharakter für das zukünftige Eventmanagement.

Weitere Informationen stehen hier zur Verfügung: win2-Konferenz 2011