14. Juni 2011

LECTOR integriert ClimatePartner Lösung zur CO2-Berechnung und CO2-Kompensation

Als führender Anbieter von Management-Informationssystemen (MIS) für die Druck- und Verpackungsindustrie in Deutschland bietet Lector Computersysteme ab sofort die CO2-Berechnung und CO2-Kompensation auf Basis des ClimatePartner Footprint Managers innerhalb ihrer Kalkulationssoftware an.

Mit der browserbasierten Lösung von ClimatePartner, dem Footprint Manager, können Druckereien die CO2-Emissionen ihrer Druckproduktionen berechnen und diese durch die Unterstützung von anerkannten Klimaschutzprojekten kompensieren und somit klimaneutral stellen. Durch eine SOAP-Schnittstelle wird die CO2-Berechnung und CO2-Kompensation auch innerhalb der Kalkulationssoftware ermöglicht.

Die LECTOR Klimaschnittstelle zum ClimatePartner Footprint Manager

Die LECTOR Klimaschnittstelle zum ClimatePartner Footprint Manager

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Werner Behning, Leiter der Kundenbetreuung bei Lector, über die Kooperation mit ClimatePartner: „Das Thema klimaneutral Drucken gewinnt bei unseren Kunden immer mehr an Bedeutung. Daher haben wir uns Anfang des Jahres dazu entschlossen, eine effiziente CO2-Berechnung innerhalb der Kalkulationssoftware zu entwickeln. Auf der Suche nach einem geeigneten Kooperationspartner sind wir auf ClimatePartner gestoßen, die uns aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung im Bereich des klimaneutralen Druckens und deren bereits vorhandenen und etablierten Schnittstelle an den Footprint Manager überzeugten. Die Flexibilität und Offenheit für unsere Wünsche bei der Anpassung der Schnittstelle haben uns in unserer Partnerauswahl bestätigt.“

Auch bei ClimatePartner ist man über die Zusammenarbeit mit Lector sehr erfreut: „Trotz der kurzen Integrationsphase entwickelte Lector auf Basis unserer Schnittstelle eine eindrucksvolle und effiziente Lösung, welche unsere Vorstellungen bei weitem übertraf. Besonders beeindruckend ist die einfache CO2-Berechnung mehrerer Teilprodukte per Drag and Drop. Aufgrund der vollständigen Integration muss der Benutzer der Kalkulationssoftware seine gewohnte Arbeitsumgebung nun nicht mehr verlassen, um klimaneutrale Druckprodukte anzubieten“, betont Sebastian Robl, Projektleiter für die MIS-Integration bei ClimatePartner.

„Wichtiger Bestandteil unserer browserbasierten Systemlösung ist eine einfache Integration in die Wertschöpfungskette von Druckereien. Durch die Integration wird CO2-Berechnung und Kompensation ohne Mehraufwand ermöglicht und dadurch fester Bestandteil bei der täglichen Angebotskalkulation“, erläutert Moritz Lehmkuhl, Gründer und Geschäftsführer der ClimatePartner GmbH.

Weitere Informationen stehen hier für Sie zur Verfügung:

Modulbeschreibung von Lector

Lector Klimaschnittstelle

Lector Computersysteme GmbH