19. Oktober 2011

ELLER repro+druck bietet klimaneutrales Drucken an

Die Rollenoffsetdruckerei ELLER repro+druck bietet ihren Kunden ab sofort die Möglichkeit, ihre Aufträge klimaneutral zu drucken. Dabei werden die CO2-Emissionen, die bei der Herstellung von Druckprodukten anfallen, ermittelt und durch die Unterstützung von anerkannten Klimaschutzprojekten ausgeglichen.

ELLER repro+druck ist ein über 100-jähriges Familienunternehmen, das seit seiner Gründung auf langfristige Entwicklungen statt auf kurzfristige Erfolge setzt. Die mittelständische Rollenoffsetdruckerei hat sich seit vielen Jahren bewusst auf Werbedrucksachen wie Mailings, Beilagen, Ad Specials, Umschläge und Produkte mit Lebensmittelkontakt spezialisiert. Ab sofort kann ELLER repro+druck die CO2-Emissionen dieser Druckprodukte für ihre Kunden transparent ausweisen, durch die Unterstützung von anerkannten Klimaschutzprojekten ausgleichen und somit klimaneutral stellen. Die Grundlage für die Berechnung der auftragsspezifischen CO2-Emissionen bildet der firmenbezogene CO2-Fußabdruck, den wir für die Rollenoffsetdruckerei nach international gängigen Standards ermittelt haben. Mit dem neuen Angebot „klimaneutrales Drucken“ baut die Druckerei ihre bisherigen Bemühungen im Umwelt- und Klimaschutz weiter aus. Zu den zahlreichen Maßnahmen zählen beispielsweise strikte Mülltrennung und Abfallvermeidung, konsequentes Recycling sowie Nutzung der Abwärme aus dem Produktionsprozess für die Beheizung der Betriebsgebäude.

Für CO2-Emissionen, die nicht vermieden oder reduziert werden können, greift der Mechanismus der CO2-Kompensation: Nach dem Prinzip der Klimaneutralität können die Emissionen, die an einem Ort entstanden sind, durch die Unterstützung von anerkannten Klimaschutzprojekten, die effektiv Treibhausgasemissionen reduzieren, an einem anderen Ort der Erde ausgeglichen werden. Durch eine individuelle Anpassung unserer TÜV-zertifizierten IT-Systemlösung kann ELLER repro+druck die CO2-Berechnung und -Kompensation innerhalb der Kalkulationssoftware Printplus durchführen. Durch diese MIS-Integration können die CO2-Emissionen von Druckproduktionen bereits während der Auftragskalkulation ohne Mehraufwand ermittelt und auf Kundenwunsch klimaneutral gestellt werden – quasi „auf Knopfdruck“.

Für den CO2-Ausgleich können die Kunden von ELLER repro+druck individuell ein Klimaschutzprojekt aus unserem Portfolio auswählen, beispielsweise ein Wasserkraftprojekt in Guatemala. Diese transparente und nachvollziehbare Vorgehensweise berechtigt zur Verwendung unseres Logos „klimaneutraler Druck“ mit individueller ID-Nummer und Urkunde für jeden Auftrag. Durch Eingabe dieser Nummer auf unserer Website www.climatepartner.com kann der CO2-Ausgleich von jedermann nachgeprüft werden.

„ELLER repro+druck hat seinen Standort in einem Wasserschutzgebiet, deshalb fühlen wir uns dem Schutz der Umwelt ganz besonders verpflichtet. Mit dem Angebot klimaneutraler Druckprodukte können wir auch unser Engagement im Klimaschutz weiter ausbauen und unsere Kunden in unser Engagement mit einbeziehen“, sagt Sven Saile, Geschäftsführer der ELLER repro+druck.

Moritz Lehmkuhl, Geschäftsführer von ClimatePartner, ergänzt: „Wir erleben gerade in den letzen Monaten, dass die Nachfrage nach klimaneutralen Produkten merklich zunimmt. Damit verbunden ist die Notwendigkeit, Klimaschutz ins tägliche Geschäft zu integrieren – ohne großen Mehraufwand. Genau dies wird durch die Integration unserer IT-Systemlösung in die Kalkulationssoftware von ELLER repro+druck ermöglicht.“

Weitere Informationen stehen hier für Sie zur Verfügung:

www.eller.de

www.eller.de/aktuell/news-detail/klimaneutrales-drucken-bei-eller-repro-druck.html