19. März 2013

„Die Produktion auf Kundenwunsch klimaneutral zu stellen, war jetzt der konsequente nächste Schritt.“

E-Commerce: Klimaneutrale Drucksachen auf Knopfdruck. Walter Mayer, Geschäftsführer von Onlineprinters – einer der führenden Onlinedruckereien Europas – , erklärt im Interview, wie das Projekt mit ClimatePartner umgesetzt wurde und welche Vorteile die Kunden haben. Das Interview ist im führenden polnischen Fachmagazin für die Druckereibranche „Świat Poligrafii“ erschienen.

 

Lesen Sie hier die deutsche Fassung des Beitrages.

 

 

Walter Meyer, Geschäftsführer der Onlineprinters GmbH © Onlineprinters

 

Interview: Klimaneutral Drucken bei Onlineprinters

 

Können Sie uns Ihre Druckerei erstmal vorstellen?

 

Die Onlineprinters GmbH zählt zu einer der größten Onlinedruckereien Europas. Unsere hauseigene Produktion ist nach ProzessStandardOffset zertifiziert. Wir produzieren ein breites Sortiment an Offset- und Digitaldrucksachen. Dazu gehören Flyer, Falzflyer, Plakate, Briefpapier, Visitenkarten, Klapp- und Postkarten, Broschüren/Kataloge, Mappen/Ordner, Eintrittskarten, Blöcke, Schreibtischunterlagen, Kuverts, Kalender, Plano-Druckbögen, Aufkleber, Gastronomie-Drucksachen und XXL-Werbesysteme wie mobile Messestände.

 

Unser deutsches E-Commerce-Unternehmen hat 370 Mitarbeiter am Firmensitz in Bayern, von dort werden Kunden in 30 Länder in Europa beliefert. Unsere Geschäftskunden wollen ihre Druckaufträge im Onlineshop selbst abwickeln und ihre Druckdaten hochladen. Wir legen großen Wert auf höchste Produktqualität, Sicherheit beim Onlinekauf, transparente und günstige Preise, besten Kundenservice und schnelle Lieferung der Printprodukte in ganz Europa. Vertrieben werden die Produkte über die Marke Onlineprinters. Das Angebot steht Onlinekäufern in ganz Europa in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch und Spanisch in den Onlineshops und Mobile-Shops zur Verfügung.

 

Seit wann drucken Sie klimaneutral? Welche Produkte – Technologien sind bei Ihnen klimaneutral?

 

Wir haben unsere Drucksachenproduktion zum Jahreswechsel 2012/2013 klimaneutral gestellt.

 

Was war der Grund für den Schritt zum klimaneutralen Drucken?

 

Als eine der größten Online-Druckdienstleister Europas sind wir uns unserer ökologischen Verantwortung bewusst. Aktiver Klima- und Umweltschutz gehört schon lange zu den wichtigsten Grundsätzen in unserem Unternehmen. Die Produktion auf Kundenwunsch klimaneutral zu stellen, war jetzt der konsequente nächste Schritt.

 

Wie funktioniert das in der Regel – CO2 Emission kann man doch nicht eliminieren?

 

Nach dem Prinzip der Klimaneutralität können Emissionen, die an einem Ort entstanden sind, durch die Unterstützung von anerkannten Klimaschutzprojekten, die effektiv Treibhausgasemissionen reduzieren, an einem anderen Ort der Erde ausgeglichen werden.

 

Mittels unserer Betriebsdaten haben wir die anfallenden Emissionen im Druckprozess ermittelt und damit den CO2-Fußabdruck bei Onlineprinters berechnet. Für die Kunden werden bei jedem einzelnen Druckauftrag die anfallenden CO2-Emissionen automatisch und individuell direkt im Onlineshop ausgewiesen. „Auf Knopfdruck“ kann der Kunde die errechneten Emissionen für seine Drucksachen kompensieren lassen. Für die Kompensation der CO2-Emissionen, die beim jeweiligen Druckauftrag anfallen, kann ein Kunde im Moment ein Wasserkraftprojekt in Indonesien, ein Waldschutzprojekt in Mosambik oder ein Windenergieprojekt in der Türkei auswählen.

 

Können Sie die Tätigkeit der ClimatePartner beschreiben?

 

ClimatePartner ist ein TÜV-Austria-zertifizierter Anbieter von IT-Systemlösungen zur CO2-Bilanzierung und -Kompensation. Der Klimaschutzspezialist ist ein renommierter Partner für Klimaschutzlösungen und hat insbesondere in der Druckbranche große Erfahrung damit, Druckereien im Prozess der Klimaneutralität kompetent zu begleitet. Für uns ist ClimatePartner der richtige Partner, um das Klimaschutz-Engagement unserer Onlinedruckerei weiter auszubauen und Kunden in ganz Europa klimaneutrale Druckprodukte anzubieten.

 

Nachhaltigkeit hat auch ihren Preis – wie groß ist der Aufpreis für klimaneutral Drucken?

 

Die Zusatzkosten für die Kompensation der CO2-Emissionen belaufen sich auf durchschnittlich nur 0,9 Prozent der Produktionskosten und zeigen den hohen Standard des betrieblichen Umweltschutzes bei Onlineprinters. Damit zahlt der Kunde weniger als ein Prozent Aufpreis für den klimaneutralen Druck. Es bleibt aber eine freiwillige Leistung: Der Kunde kann bei der Abwicklung seines Druckauftrags über die Klimaneutralität seines Druckauftrages selber entscheiden.

 

Wie viele Aufträge produzieren Sie täglich klimaneutral?

 

Der klimaneutrale Druck wurde vom ersten Tag an von unseren Kunden sehr gut angenommen. Täglich werden ca. 5 % der Aufträge klimaneutral produziert, Tendenz stark steigend. Der Kunde bekommt seine Urkunde zum Download, welche die Kompensation von Treibhausgasen durch zusätzliche Klimaschutzmaßnahmen bescheinigt. Zusätzlich steht mit einem Logogenerator das Druck-ID-Logo „ClimatePartner – klimaneutral” bereit und kann direkt in die Druckdaten integriert werden. Für unsere Kunden ist der Nachweis der Klimaneutralität damit sehr einfach und transparent in den Prozess „Drucksachen einfach online bestellen“ integriert. Dieser Service wird sehr gut angenommen.

 

Warum wollen immer mehr Kunden jetzt klimaneutral drucken?

 

Klimaneutraler Druck ist ein Mehrwert, den sich die Kunden der Onlinedruckerei mit einer individuellen Urkunde ausweisen lassen können. Wir erleben gerade in der letzten Zeit, dass die Nachfrage nach klimaneutralen Produkten deutlich steigt. Dafür muss Klimaschutz ohne großen Mehraufwand im täglichen Geschäft der Werbetreibenden ermöglicht werden, einfach und transparent.

 

Klimaneutraler Druck ist auch ein wichtiger Service für unsere Geschäftskunden, die im Rahmen ihrer Compliance-Richtlinien den Nachweis führen wollen, dass sie klimaneutrale Drucksachen verwenden.

 

Denken Sie, dass Ökologie in der Druckbranche eine wichtige Rolle spielt?

 

Die CO2-Kompensation ist ein Baustein in der Logik des ganzheitlichen Klimaschutzes. Der Klimawandel durch den zunehmenden Ausstoß von Treibhausgasen ist eine Herausforderung für jede Branche. Ökologische Verantwortung trägt aber auch der Verbraucher. Wir bieten mit klimaneutralen Druckprodukten eine Lösung für mehr Klimaschutz in unserer Branche an. Wir tragen in der Druckindustrie aber auch Verantwortung für den Umgang mit nachwachsenden Rohstoffen. Unsere Wälder sind eine wertvolle und knappe Naturressource. Wir haben z. B. viele Bilderdruckpapiere in unserem Sortiment welche im Rahmen der nachhaltigen Forstwirtschaft nach FSC® und PEFC zertifiziert sind und bieten Recycling-Artikel mit dem Gütesiegel „Blauer Engel“ an.

 

Jede Anstrengung in der Druckbranche ist wichtig, um Umwelt- und Klimaschutz nachhaltig und transparent umzusetzen. Denn wir sind überzeugt, dass Papier als Werbe- und Informationsträger auch zukünftig eine wichtige Rolle in unserer Gesellschaft spielen wird.

 

Was heißt für Sie, dass ein Unternehmen ökologiebewusst ist?

 

Ökologiebewusst heißt für Onlineprinters, im Rahmen unser Möglichkeiten Verantwortung zu übernehmen. Wir sehen den Klima- und Umweltschutz als Herausforderung und Chance, neue wirtschaftliche Wege für ökologisch zukunftsverträgliche Entwicklungen in Technik und Produktionsabläufen aufzuzeigen und diese konsequent umzusetzen.

 

Welche anderen Initiativen im Bereich Umweltschutz, außer klimaneutral Drucken, werden bei Ihnen durchgeführt?

 

Wir sind schon seit Jahren im Umweltschutz aktiv und produzieren unsere Printprodukte sehr ressourcenschonend. Zu den zahlreichen Maßnahmen zählen beispielsweise konsequentes Recycling der Tinten- und Tonerkartuschen, strikte Mülltrennung und Abfallvermeidung, Warmwasser- und Raumwärmerückgewinnung, eine FSC®- und PEFC-Zertifizierung und viele Maßnahmen mehr in Druckvorstufe, Produktion und Weiterverarbeitung. Wir drucken zudem stets mehrere Druckaufträge auf sogenannten Sammelformen, welche im Nachhinein auf das Endformat beschnitten werden. Damit sparen wir Papier und reduzieren Treibhausgase.

 

Behandeln Sie Ihr Klimaschutzengagement als Teil einer CSR Strategie?

 

Ja

 

Wenn ja, welche anderen Initiativen führen Sie im Moment durch?

 

Wir nehmen unsere Kunden auf dem Weg zu mehr Klimaschutz und Umweltbewusstsein Schritt für Schritt mit. Wir freuen uns nun zunächst, dass wir den Meilenstein „Klimaneutraler Druck“ umgesetzt haben und sammeln hiermit neue Erfahrungen. Darüber hinaus sind wir immer auf der Suche nach weiteren Optimierungsmöglichkeiten und verbessern kontinuierlich unsere Betriebsabläufe.

 

Planen Sie weitere Schritte, Investitionen oder Programme im Bereich Nachhaltigkeit und CSR in der nächsten Zukunft zu starten?

 

Es ist unser Anspruch, die Dinge nachhaltig umzusetzen. Darum machen wir an dieser Stelle keine Lippenbekenntnisse.