7. Juni 2013

tagesschau berichtet: ClimatePartner-Geschäftsführer Moritz Lehmkuhl auf dem World Economic Forum in Myanmar

Vom 05.06.-07.06.2013 kommen Entscheider aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft aus 55 Ländern zusammen, um die wirtschaftlichen und politischen Reformen des Staates in Südostasien zu diskutieren. Im Mittelpunkt stehen die Auswirkung auf die Gesellschaft und Umwelt. Moritz Lehmkuhl nimmt als einer der Young Global Leader (YGL) an dem World Economic Forum (WEF) teil, und gibt eine Einschätzung in der tagesschau. Den Beitrag ab Minute 6:10 gibt es hier:

 

Moritz Lehmkuhl, Geschäftsführer von ClimatePartner, im Interview mit der tagesschau zum WEF Myanmar. Quelle: www.tagesschau.de

 

Über die Young Global Leader:
Das WEF organisiert seit 2005 ein Forum aus sogenannten Young Global Leader (YGL), das aus herausragenden jungen Führungskräften aus Wirtschaft und Politik besteht. Als YGL arbeitet unser Geschäftsführer Moritz Lehmkuhl an Lösungsansätzen für ein gerechtes und nachhaltiges Wirtschaftswachstum mit. Der Schwerpunkt des Treffens in Myanmar liegt dabei unter anderem auf Maßnahmen zur Schaffung von Arbeitsplätzen und Ressourcenschonung im Bereich der Reise- und Tourismusbranche.

 

Weltwirtschaftsforum 2013 Myanmar

Weltwirtschaftsforum 2013 Myanmar

Eine wichtige Rolle spielt in diesem Zusammenhang auch der seit 2011 stattfindende Demokratisierungsprozess, weshalb der Fokus des WEF in Südostasien auf den aktuellen politischen und wirtschaftlichen Reformen dieses Landes, die Entwicklung einer nachhaltigen Infrastruktur und den Einflussbereich der ASEAN liegt.

 

Über WEF:

Das World Economic Forum ist eine gemeinnützige, unabhängige internationale Organisation, welche führenden Wirtschaftsexperten, Politiker und Entscheidungsträger zusammenführt, um über aktuelle globale Fragen zu diskutiert um eine kontinuierliche Verbesserung des Zustandes der Welt zu erreichen. Neben Themen der Wirtschaftspolitik, geht es dabei auch insbesondere um die nachhaltige Entwicklung einzelner Länder.