11. Juni 2013

ORF-Bericht: Kicken für den Klimaschutz

Die U12-Mannschaft des FC Stadlau ist mit seinem vorbildhaften Engagement im Klimaschutz unter den vier Finalisten und damit für den Klimaschutzpreis Junior in Österreich nominiert.

 

Die U12-Mannschaft des FC Stadlau ist wohl das erste klimaneutrale Fußballteam Österreichs. Mit Hilfe von ClimatePartner Austria hat das Team den CO2-Fußabdruck des Mannschaftsbetriebs berechnet und gleicht die CO2-Emissionen durch ein Wasseraufbereitungsprojekt in Kenia aus.

 

Neben dem Ausgleich der nicht vermeidbaren Emissionen, nutzen die Kinder öffentliche Verkehrsmittel oder bilden Fahrgemeinschaften um zu Auswärtsspielen zu fahren, um Emissionen einzusparen und ihren CO2-Fußabdruck zu reduzieren. Zum Training kommen nahezu alle mit Ihrem Cityroller.

 

In einem Beitrag im ORF wurde über das Projekt für den zum zweiten Mal in Folge ausgeschriebenen Klimaschutzpreis Junior in Österreich berichtet.

 


Beitrag des ORF über “Klimaschutzpreis Junior”
Klicken Sie auf das Bild und in der tvthek rechts direkt auf den Beitrag “Klimaschutzpreis Junior”

 

Am 14. Juni können Sie ab 18.30 Uhr für dieses engagierte Nachwuchs-Fußballteam unter der österreichischen Hotline 0800 312 313 – 1 abstimmen.

 

(Kostenlos für Anrufe aus Österreich)

 

Hintergrundinformationen “Klimaschutzpreis Junior”:

Zum zweiten Mal in Folge wird der Klimaschutzpreis Junior ausgeschrieben, entstanden aus einer Zusammenarbeit des ORFs und dem Lebensministerium. Bereits vergangenes Jahr zeigten zahlreiche Einreichungen das Potential der Jugend in Österreich. Teilnehmen kann jeder zwischen 8 und 14 Jahren, Schülerinnen und Schüler, Jugendgruppen sowie Mitglieder von Vereinen und öffentlichen Institutionen. Ab heute stellen wir Ihnen täglich ein nominiertes Projekt vor. Am 14. Juni können Sie dann durch Publikumsabstimmung mitentscheiden, wer dieses Jahr den Preis erhält.