Nachhaltiges Wirtschaften

Nachhaltiges Wirtschaften: Unternehmen profitieren

Nachhaltiges Wirtschaften ist die Voraussetzung für eine dauerhafte Versorgung der Menschen und Grundlage für den weiteren wirtschaftlichen Erfolg. Als führender Business Solutions Provider im Klimaschutz unterstützt ClimatePartner Unternehmen dabei, Klimaschutz in ihre Abläufe und Produktionsprozesse zu integrieren und dadurch Wachstumschancen zu erzielen.

Obwohl das Bemühen um Nachhaltigkeit gerade in den letzten Jahren zugenommen hat, handelt es sich dabei um kein neues Phänomen. Schon seit den 1980er-Jahren wird intensive Debatte über Entwicklungs- und Umweltpolitik geführt. Die Vereinten Nationen haben hierzu eigens eine Kommission eingesetzt, die den Nachhaltigkeitsbegriff definiert und so die Grundlage für die wichtige Auseinandersetzung mit der Klimapolitik geschaffen hat.

Künftige Generationen nicht ihrer Chancen berauben

Dadurch wollte die UN sicherstellen, dass die Lebenschancen künftiger Generationen gewahrt bleiben und nicht durch eine Ausbeutung der Ressourcen gefährdet werden. Die Gerechtigkeit zwischen den Generationen sollte dabei weltweit erreicht werden – also auch zwischen Industrienationen und Entwicklungsländern.

Ökonomische, ökologische und soziale Nachhaltigkeit ist das Ziel

Eine nachhaltige Lebensweise umfasst sowohl ökonomische und ökologische, wie auch soziale Nachhaltigkeit. Diese Ziele in Einklang zu bringen ist eine große Herausforderung und zugleich die Grundlage dafür, dass sich die Gesellschaft dauerhaft auf positive Weise entwickeln kann. Vor diesem Hintergrund bedeutet nachhaltig zu wirtschaften immer auch, ökologisch und sozial verantwortlich zu handeln. Führende Unternehmen haben das längst erkannt und eine Nachhaltigkeitsstrategie entwickelt. ClimatePartner berät sie dabei, um dadurch nicht nur die Umwelt zu schonen, sondern auch erhebliche Wettbewerbsvorteile zu erlangen.

Wirtschaftliche Nachhaltigkeit ist kein kurzfristiges Projekt

Diese Verbindung aus Klimabewusstsein und ökonomischer Vernunft hebt die Umweltschutzbestrebungen auf eine neue Ebene. Es handelt sich nicht länger um ein kurzfristiges Projekt, um eine Mode der Zeit, in der ökologisches Bewusstsein gesellschaftlich gewünscht ist. Vielmehr bedeutet nachhaltig Wirtschaften, ökonomisch klug zu wirtschaften. Denn wenn man wie ClimatePartner die Auswirkungen von Produktion, Handel und Dienstleistungen auf das Klima systematisch analysiert und passende Lösungen entwickelt, ist Wachstum durch Klimaschutz und etwa klimaneutrale Produkte möglich.

Nachhaltige Wirtschaft: Arbeitnehmer wollen verantwortungsbewusstes Handeln

Nachhaltig zu Wirtschaften lohnt sich für Unternehmen auch im Kampf um qualifizierte Arbeitskräfte. Gerade junge Akademiker legen Wert darauf, Beruf und Familie zu vereinbaren. Sie streben oftmals nicht nach dem maximalen Gehalt, sondern schätzen vor allem Unternehmen, die gesellschaftliche Verantwortung übernehmen. Damit ist eine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Produktion sehr gut geeignet, das Image eines Unternehmens positiv zu beeinflussen.

Interessiert? Dann kontaktieren Sie uns für eine persönliche Beratung und ein individuelles Angebot.
 
 
 

Spamschutz: 5 + 3 = 
 
  Individuelles Angebot anfordern