17. März 2014

ClimatePartner Austria verstärkt Geschäftsführung

Die Klimaschutzberatung baut Expertise weiter aus



Wien/München – Mit Anfang März 2014 wurde die Geschäftsführung von ClimatePartner Austria, für welche bisher Dr. Klaus Reisinger allein verantwortlich war, durch Moritz Lehmkuhl erweitert. Moritz Lehmkuhl ist Gründer und Geschäftsführer von ClimatePartner Deutschland.



ClimatePartner, ein führender Business Solution Provider im Klimaschutz, baut damit die Zusammenarbeit der beiden Ländergesellschaften in Österreich und Deutschland weiter aus. “Mit Moritz Lehmkuhl gewinnen wir den besten Experten im Bereich unternehmerischer Klimaschutz für uns hinzu”, sagt Dr. Klaus Reisinger, Geschäftsführer von ClimatePartner Österreich. „Zusätzlich dazu freut es mich, dass mich mein langjähriger Weggefährte von jetzt an auch persönlich im operativen Bereich unterstützt, damit sind wir in Österreich noch schlagkräftiger als bisher“ fügt Dr. Reisinger hinzu.



Auch hierzulande nimmt das Thema Klimaschutz bei immer mehr Unternehmen zur Erzielung von Wettbewerbsvorteilen an Bedeutung zu. “Österreich ist wichtiger Wachstumsmarkt mit vielen Branchenvorreitern”, so Dr. Reisinger weiter.



“Neben individuellen Beratungsprojekten unterstützen wir Unternehmen mit branchenspezifischen Lösungspaketen. Sowohl kleine und mittlere Unternehmen als auch große Weltmarktführer können damit im Klimaschutz aktiv werden und sich etwa mit einer klimaneutralen Produktlinie im Wettbewerb hervorheben und ihre Innovationskraft unterstreichen”, erklärt der Klimaschutzexperte. ClimatePartner Solutions wurden unter anderem bereits für die Branchen Papier, Druck, Logistik, Events, E-Commerce und Hotels umgesetzt.



Moritz Lehmkuhl ist Geschäftsführer von ClimatePartner in Deutschland und hatte das Unternehmen im Jahr 2006 gegründet. Er verfügt über eine langjährige Erfahrung im unternehmerischen Klimaschutz – sowohl auf Industrie- als auch auf Beratungsseite – in unterschiedlichen Branchen und Geschäftsbereichen. Im Jahr 2010 wurde er vom World Economic Forum als Young Global Leader ausgezeichnet.



Download der Pressemitteilung



« zurück