21. Mai 2010

ClimatePartner startet Online-Service www.klimaneutraldrucken.de

Aufbauend auf der Erfahrung mit über 180 Druckereien im In- und Ausland bildet ClimatePartner den Gesamtprozess jetzt webbasiert ab: von der Erstellung des CO2-Fußabdrucks einer Druckerei, über die Berechnung der Emissionen eines Druckprodukts, bis hin zur Auswahl der Neutralisierungsprojekte sowie zum Kauf und der Abrechnung der Zertifikate. Der Prozess wurde damit für Druckereien erheblich beschleunigt, drastisch vereinfacht und preislich attraktiver gestaltet. Der individuelle CO2-Fußabdruck ermöglicht es nun jeder Druckerei, eine unternehmensbezogenen Klimaschutz-Strategie nach dem Prinzip „Reduktion vor Kompensation“ zu entwickeln.

Die neue Plattform ist unter www.klimaneutraldrucken.de im Internet verfügbar.

Dieser Schritt der Standardisierung und Automatisierung eröffnet ClimatePartner überdies den Weg nach Europa, Japan und die USA. Zeitgleich mit der deutschen Plattform wurde auch die englischsprachige Plattform www.climateneutralprinting.com gestartet, die nun von ersten Pilotkunden in den neuen Ländermärkten erprobt wird. In den USA arbeitet ClimatePartner bei der Marktbearbeitung eng mit KBA USA zusammen, in Japan erfährt das Unternehmen die Unterstützung von Heidelberg Japan.

Parallel zum Release der Plattform, mit der ClimatePartner künftig auch international die Standards bei der Emissionsberechnung von Drucksachen setzen möchte, wird das Beratungsangebot für die Druckindustrie unter Einbezug von strategischer Partner ausgeweitet. So wird ClimatePartner gemeinsam mit dem f:mp., dem FSC, mit GC Graphic Consult und mit Heidelberg Consult Beratungsdienstleistungen zur nachhaltigen Medienproduktion anbieten. Ferner finden bereits ab Mai 2010 in mehreren Städten Deutschlands Schulungsveranstaltungen zu Klima- und Ressourcenschutz in der Druckindustrie statt. Auch diese Schulungen werden gemeinsam mit Partnern durchgeführt: In Berlin mit dem Druckhaus Berlin-Mitte, in Hamburg mit Langebartels & Jürgens, in Heidelberg mit Heidelberg Consult und in Neuss mit Xerox Deutschland. Details zum Schulungsprogramm: http://climatepartner.wordpress.com/2010/05/19/climatepartner-schulungsprogramm-2010/

Dem deutlichen Ausbau der Services trägt ClimatePartner auch personell Rechnung: Das Unternehmen beschäftigt seit kurzem fünf neue Manager, die fortan die Bereiche Consulting, eBusiness, International Business Development, Marketing und PR leiten. Damit arbeiten nun über 30 Mitarbeiter an den fünf ClimatePartner-Standorten weltweit.



« zurück