10. Juni 2010

ClimatePartner stellt PUMA WM-Teams klimaneutral

Wie PUMA während der UN-Konferenz ‘The Business for the Environment Summit’ (B4E) im April bekannt gab, wird das Unternehmen alle CO2-Emissionen der Konzernzentrale vollständig kompensieren und bis zum Jahre 2015 unternehmensweit insgesamt 25% an CO2, Energie, Wasser und Abfall einsparen, somit wird der zu kompensierende CO2-Betrag kontinuierlich reduziert. Um sein Engagement zu unterstreichen, kompensiert Puma zusammen mit ClimatePartner darüber hinaus auch alle Reisen seiner Mannschaften zu den Spielorten während der WM in Südafrika.

Im ersten Schritt werden für An-& Abreise der Teams durch das vom TÜV Nord zertifizierte Projekt Mikrobiologische Kompostierung in Kapstadt ausgeglichen -je nach Verlauf der Gruppen-& Finalphase wird entsprechend nachjustiert. Die Kompostierungsanlage nimmt biologisch abbaubare Abfälle aus der Kapstadtregion auf, welche sonst auf der lokalen Müllhalde unter Methanfreisetzung unkontrolliert verrottet wären. Durch den kontrollierten aeroben Prozess der Kompostierung werden diese Emissionen vermieden. Es ergeben sich jährliche Emissionseinsparungen in Höhe von 60.000 Tonnen CO2e, außerdem entsteht kontrollierter mikrobiologischer Kompost (CMC).

ClimatePartner Deutschland GmbH Daniel Überall Senior Manager Marketing Ainmillerstraße 22 D-80801 München Tel: +49 89 1222875-28 ClimatePartner ist eine Beratungsgesellschaft und ein Anbieter von Plattformlösungen im freiwilligen Klimaschutz. Das Unternehmen mit Hauptsitz in München und Tochtergesellschaften in Athen, Mailand, San Francisco und Wien ist auf die Druck-und Papierindustrie spezialisiert und hat in diesem Markt bislang etwa 250 Kunden in Deutschland und zehn weiteren Ländern Europas, in den USA und in Japan.



« zurück