29. November 2013

E-Commerce: Uhrzeit.org ab sofort klimaneutral mit ClimatePartner

Führender Onlineshop für Uhren und Schmuck berechnet alle CO2-Emissionen – Klimaneutrales Unternehmen nach CO2-Ausgleich über zertifiziertes Klimaschutzprojekt – Website www.uhrzeit.org für jährlich 14 Mio. Nutzer klimaneutral – Alle Kunden erhalten zudem Pakete klimaneutral geliefert

Hamburg/München – Uhrzeit.org, der führende Onlineshop für Uhren und Schmuck, geht im Klimaschutz voran: Zusammen mit ClimatePartner wurden alle unternehmensbezogenen Treibhausgasemissionen in einer CO2-Bilanz erfasst und über die Unterstützung eines zertifizierten Klimaschutzprojekts vollständig ausgeglichen.

Durch den Emissionsausgleich ist Uhrzeit.org ein klimaneutrales Unternehmen und betreibt ab sofort sowohl die eigene Website für jährlich rund 14 Mio. Nutzer als auch den Versand aller Bestellungen für seine Kunden klimaneutral.

“Als ein führender Anbieter für Uhren & Schmuck im Internet ist es für uns selbstverständlich, Verantwortung im Klimaschutz zu übernehmen. Darüber hinaus bieten wir unserer anspruchsvollen Zielgruppe mit klimaneutraler Website und klimaneutralem Versand einen besonderen Mehrwert”, erklärt Stefan Schmahl, Marketingleiter bei Uhrzeit.org. Das Unternehmen bietet Uhren von mehr als 60 Markenherstellern von Armani bis Tissot sowie Schmuck von verschiedenen Marken und betreibt die erste Seite im deutschsprachigen Internet, die die sekundengenaue Uhrzeit durch eine optimierte Signalübertragung der Atomuhr darstellt. “Uhrzeit.org setzt ein klares Zeichen in der E-Commerce-Branche und schafft mit klimaneutraler Website und Versand ein Alleinstellungsmerkmal”, betont Moritz Lehmkuhl, Geschäftsführer von ClimatePartner.

Neben produzierenden Unternehmen rücken beim Thema Klimaschutz zunehmend auch Online-Händler in den Fokus von Verbrauchern, Kunden und Geschäftspartnern. “Immer mehr Unternehmen im E-Commerce erkennen, dass sie mit einem freiwilligen Beitrag ihre Wachstumsbereiche fördern können. Etwa ist Klimaschutz oftmals ein bedeutsamer Teil des Lebensstils einer neuen Zielgruppe”, betont Moritz Lehmkuhl.

Die CO2-Bilanz der Geschäftstätigkeiten von Uhrzeit.org beinhaltet alle direkten und indirekten Treibhausgasemissionen, die durch Strom, Fernwärme, Wasser, Geschäftsreisen, Mitarbeiteranfahrten, externe Dienstleister, Büropapier und Druckerzeugnisse verursacht wurden. “Mit der detaillierten CO2-Bilanz können wir die größten Emissionstreiber identifizieren und entsprechende Maßnahmen zur Reduktion umsetzen”, erläutert Stefan Schmahl.

Für die CO2-Bilanz der Website www.uhrzeit.org, die jährlich von rund 14 Mio. Nutzern besucht wird, wurde der Stromverbrauch durch den Serverbetrieb, die Datenübertragung sowie die Endgeräte der User mit einbezogen. Für den Versand wurden folgende Emissionsquellen berücksichtigt: der Kraftstoffverbrauch für die Transporte, der Stromverbrauch sowie zugekaufte Transportdienstleistungen.

Uhrzeit.org gleicht die Treibhausgasemissionen über die Unterstützung eines mit dem Verified Carbon Standard (VCS) zertifizierten Gasaufbereitungsprojekts in der Region Süd-Sumatra, Indonesien, aus.

Weitere Informationen zum Gasaufbereitungsprojekt:
http://www.climatepartner.com/portfolio/1163_de.pdf

Kontakt Uhrzeit.org GmbH

Karolin Rutkowski

Holzbrücke 7

20459 Hamburg

Tel.: 040/ 244249-47

Über Uhrzeit.org

Uhrzeit.org ist ein in Hamburg ansässiges eCommerce Unternehmen, das sich im Laufe der fast 10 jährigen Existenz zum deutschlandweiten Marktführer im Online-Vertrieb von Markenuhren und Schmuck entwickelt hat. Ein Ladengeschäft im Herzen der Hamburger Innenstadt erweitert den Wirkungskreis und macht die Marke uhrzeit.org anfassbar. Neben dem reinen Versandgeschäft kümmern sich in der Hamburger Zentrale verschiedene Teams um die Bereiche Marketing und Sales, Grafik, IT, PR und Kommunikation.

Download der Pressemitteilung



« zurück