9. Juni 2011

KarmaKonsum Konferenz 2011 ist mit ClimatePartner klimaneutral

Die KarmaKonsum Konferenz, ein führendes deutsches LOHAS Branchentreffen und Networking-Event, wird auch dieses Jahr durch eine Kooperation mit der Klimaschutzberatung ClimatePartner klimaneutral durchgeführt. Die unvermeidbaren CO2-Emissionen der Veranstaltungen werden durch die Unterstützung von anerkannten Klimaschutzprojekten ausgeglichen.

Die fünfte KarmaKonsum Konferenz, die am 9. und 10. Juni 2011 in Frankfurt am Main stattfindet, steht unter dem Motto „Empowering a new Spirit in Business beyond Green“. Dabei werden insbesondere soziale, geistige und kulturelle Nachhaltigkeitskriterien und deren Einfluss auf Unternehmens- und Konsumentenseite diskutiert. Die Themen des LOHAS (Personen mit einem Lifestyle of Health & Sustainability) Branchenevents sind gegliedert in die vier Kategorien „Wisdom & Spirit“, „Marketing“, „Lifestyles“ und „Economy & Finance“.

Durch eine umweltgerechte Gestaltung können die CO2-Emissionen einer Veranstaltung deutlich reduziert werden. Für die restlichen Emissionen, die nicht vermieden oder reduziert werden können, greift der Mechanismus des CO2-Ausgleichs, welcher zur sogenannten Klimaneutralität führt. Dieser bietet die Möglichkeit, anfallende Emissionen durch Zertifikate aus anerkannten Klimaschutzprojekten auszugleichen.

Klimaschutzprojekte sind Anlagen zur Erzeugung von erneuerbarer Energie (z.B. durch Windkraft) oder zur CO2-Speicherung (z.B. durch Aufforstung), die durch Emissionsminderungszertifikate finanziert wurden. Durch den Kauf dieser Zertifikate wird die Einsparung einer bestimmten Menge CO2 gewährleistet. Somit reduzieren Klimaschutzprojekte effektiv Treibhausgasemissionen und leisten einen wichtigen Beitrag zu einer nachhaltigen ökonomischen und ökologischen Entwicklung in Schwellen- und Entwicklungsländern. ClimatePartner ermöglicht die CO2-Kompensation über die Bereitstellung entsprechender Emissionsminderungszertifikate.

„Die CO2-Emissionen werden bei der KarmaKonsum Konferenz möglichst niedrig gehalten. Beispielsweise besteht das Catering aus vegetarischem Öko-Food und wir bitten die Teilnehmer, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Die restlichen Emissionen, die bei unserer Konferenz anfallen, werden mit ClimatePartner klimaneutral gestellt“ erläutert Christoph Harrach, Gründer der KarmaKonsum.

Über KarmaKonsum
KarmaKonsum ist eine der führenden Trendforschungs- und Beratungsgesellschaften zu den Themen gesunde und nachhaltige Lebensstile (LOHAS) und neues Wirtschaften (CSR). KarmaKonsum gliedert sich in drei strategischen Geschäftsbereiche: Publikationen, Networking, und Consulting. KarmaKonsum Networking organisiert die KarmaKonsum Konferenz – ein führendes deutsches LOHAS Branchentreffen und Networking-Event. Basis dieses Geschäftsbereichs ist die Ausrichtung der ersten deutschen LOHAS Konferenz im September 2007. Daneben initiiert und organisiert KarmaKonsum diverse regionale und überregionale Events wie z.B. Öko-Bloggertreffen, Flash-Mobs (CarrotMob) oder Netzwerktreffen der neogrünen Branche.

Über ClimatePartner
Gegründet im Jahre 2006 und mit dem Hauptsitz in München verfügt die Klimaschutzberatung über verbundene Unternehmen in Italien, Griechenland, Österreich und den USA. 30 Mitarbeiter arbeiten an individuellen Klimaschutzlösungen für weltweit mehr als 750 vorwiegend mittelständische und große Unternehmen. ClimatePartner arbeitet eng mit Umweltverbänden zusammen und stellt Mitglieder in verschiedenen internationalen Ausschüssen. Die Klimaschutzberatung ist TÜV-zertifizierter Anbieter von onlinebasierter CO2-Bilanzierung und CO2-Kompensation.


Pressekontakt
KarmaKonsum ÖKO-Lifestyle Marketingberatung
Christoph Harrach
Burgstraße 3
60316 Frankfurt
Telefon: +49 69 45003880
E-Mail: presse@karmakonsum.de
Website: www.karmakonsum.de

Bildmaterial
Logo KarmaKonsum


« zurück