8. Juli 2016

Klimaschutz-Aktivitäten bei SanaExpert weiter ausgebaut


SanaExpert weitet sein Nachhaltigkeitsengagement aus. Zusammen mit ClimatePartner wurde die CO2-Bilanz für das Unternehmen erstellt. Über ein international anerkanntes Klimaschutzprojekt in Kenia wurden die Emissionen ausgeglichen. Zudem bietet SanaExpert nun klimaneutrale Produkte an.

SanaExpert gehört zu den führenden deutschen Herstellern von Nahrungsergänzungsmitteln und diätetischen Lebensmitteln. Von der kontinuierlichen Forschung und Entwicklung neuer Produkte bis zu innovativen Herstellungs- und Verpackungsverfahren steht SanaExpert für höchste Qualität.

SanaExpert ist in den letzten Jahren immer weiter gewachsen und setzt nun auf Klimaschutz als Teil der Wachstumsstrategie – durch eine genaue Berechnung des CO2-Fußabdruckes mit allen Treibhausgas-Emissionen, die bei der Entwicklung, Produktion und Distribution ihrer Produkte entstehen. „Unser erstes unabhängiges Klimaschutzprojekt zur Wasseraufbereitung in West-Kenia ist auf lange Sicht angelegt. Damit gleichen wir nicht nur unsere Emissionen aus, sondern verbessern auch die Lebensbedingungen für die Bevölkerung vor Ort“ sagt Daniel Hasagic, CEO von SanaExpert Deutschland. “Wir sind stolz darauf, dass wir unseren Kunden dank ClimatePartner klimaneutrale Produkte anbieten können.“

SanaExpert will die Zusammenarbeit mit ClimatePartner in Zukunft weiter ausbauen, um seiner sozialen und ökologischen Verantwortung gegenüber jetzigen und zukünftigen Generationen gerecht zu werden.


Weitere Informationen über das Klimaschutzprojekt in Kenia

Wasseraufbereitung (GS VER), West-Kenia, Kenia

Bildmaterial

SanaExpert - Natalis

SanaExpert – Natalis

SanaExpert - SportVital Pro

SanaExpert – SportVital Pro

Daniel Hasagic und Tristan Foerster

Daniel Hasagic und Tristan Foerster



« zurück