17. Oktober 2017

Wellkistenfabrik Fritz Peters: Klimaneutrale Warenverpackungen

Mit der Wellkistenfabrik Fritz Peters aus Moers haben wir einen neuen Partner für klimaneutrale Wellpappe-Verpackungen gewonnen. Die Wellkistenfabrik stellt Verpackungen für Waren her: Die Bandbreite reicht von Verkaufsverpackungen und Displays bis hin zu Spezialverpackungen für Sperriges und Gefahrengut.

Die Wellkistenfabrik achtet seit Generationen auf einen schonenden Umgang mit der Umwelt. So arbeitet der Hersteller kontinuierlich an seinen Prozessen, um die Produkte weiter zu verbessern und die Auswirkungen auf die Umwelt immer kleiner werden zu lassen. Neben Zertifizierungen u.a. in „Good Manufacturing Practice“ (nach GMP) und FSC® gehört dazu nun auch das Angebot klimaneutraler Wellpappe-Verpackungen.

Wie immer haben wir dafür alle CO2-Emissionen des Betriebs und aus den Lieferketten erfasst. Jeder Kunde kann nun entscheiden, ob der den CO2-Fußabdruck seines Produkts ausgleichen möchte und eine klimaneutrale Verpackung bezieht.

Für den Ausgleich können Kunden aus zwei Klimaschutzprojekten aus dem ClimatePartner Portfolio auswählen:

Waldschutz, April Salumei, Papua-Neuguinea

1032_ClimatePartner_12In April Salumei schützen lokale, teils indigene Gemeinden 600.000 Hektar Primärregenwald, die von der Regierung bereits zur Abholzung für kommerzielle Zwecke freigegeben waren. Dort sind sieben Prozent aller Tier- und Pflanzenarten weltweit beheimatet! Gleichzeitig bietet das Projekt der Bevölkerung vor Ort dringend notwendige Einkommensquellen. Im Rahmen des Projekts werden auch Schulen und Krankenhäuser in der Region eingerichtet.

 

Waldschutz, Kasigau Wildlife Corridor, Kenia

1004_ClimatePartner_24Auch im Kasigau Wildlife Corridor ist der Wald Lebensgrundlage für die meisten Bewohner. Deshalb werden durch das Projekt alternative Beschäftigungsmöglichkeiten für die lokale Bevölkerung geschaffen: in Manufakturen und kleinen Unternehmen vor Ort. Nur so lässt sich der Raubbau am Wald eindämmen.

Dieses Projekt schützt rund 200.000 Hektar Trockenwald und Savanne, Lebensraum für unzählige bedrohte Tierarten wie Zebras, Geparden, Löwen und Durchgangskorridor für mehr als 2.000 Elefanten, die zwischen den Nationalparks Tsavo East und Tsavo West umherziehen. Es fördert Bildung und das Gesundheitswesen vor Ort. Das Projekt hat den ersten Preis im Environmental Finance’s 8th Voluntary Carbon Market Ranking bekommen – als bestes Klimaschutzprojekt.