lavera Naturkosmetik 

Klimaschutz mit der Verpackung
 

lavera Naturkosmetik 

Branchenseiten:
Produkte
Verpackung

Es fing an mit dem Hydro Effect Serum. Als erstes Produkt von lavera Naturkosmetik schützt es nicht nur die Haut vor Umwelteinflüssen, sondern mit der Faltschachtel-Verpackung auch das Klima. Denn lavera Naturkosmetik achtet bewusst auf die Auswahl der Verpackungsmaterialien mit dem Ziel, diese neben dem kosmetischen Anspruch leichter und effizienter zu gestalten. Tuben werden zum Beispiel dünnwandiger, der Papiereinsatz wird stetig reduziert, Schachtelungen gibt es bei lavera nur noch in der Gesichtspflege. Emissionen, die durch die Faltschachteln bei Gesichtspflegeprodukten oder Geschenkboxen entstehen, werden ausgeglichen. lavera Naturkosmetik unterstützt dafür Wasseraufbereitungsprojekte in Kenia.

Mit jedem Relaunch werden die lavera-Gesichtspflege-Produkte sowie Geschenkeboxen in klimaneutrale Faltschachteln verpackt: inzwischen auch die Hydro Effect Day Cream und die komplette Q10-Pflegeserie bestehend aus basis sensitiv Anti-Falten Feuchtigkeitscreme, basis sensitiv Anti-Falten Nachtcreme und basis sensitiv Anti-Falten Augencreme.
 

„Nachhaltige Wirksamkeit hat viele Facetten und ist nicht nur für die innovative lavera Schönheitspflege und die sorgfältige Auswahl der natürlichen Inhaltsstoffe wichtig. Wir brauchen für Naturkosmetik besondere Verpackungen – Produktschutz und die kosmetische Ausrichtung sind unverzichtbar. Durch die Kooperation mit den ClimatePartner-Projekten haben wir die Möglichkeit, uns aktiv in Klimaschutz- und Entwicklungsprojekten zu engagieren.“

Sabine Kästner, Unternehmenssprecherin und Nachhaltigkeitsbeauftrage, Laverana, producer of lavera natural cosmetics

Erfolgsgeschichten unserer Kunden

Klingele – nachhaltige Verpackungen

Fast 100 Jahre Familienunternehmen: im langfristig ausgerichteten unternehmerischen Handeln von Klingele ist Nachhaltigkeit ein wesentlicher Grundsatz.

Bionatic – klimaneutrale Verpackungen

Die Gründungsidee von Bionatic ist es, der gesamten Problematik von erdölbasierten Kunststoffen eine Lösung entgegenzusetzen: Lebensmittelverpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen.

i+m Naturkosmetik – klimaneutrale Produkte

Seit 2018 sind das gesamte Unternehmen i+m und alle Produkte klimaneutral.

Trodat – klimaneutrale Stempel

Für das österreichische Traditionsunternehmen war nachhaltiges Wirtschaften schon immer ein fester Bestandteil in ihrem Denken und Handeln und heute sind sie im weltweiten Markt für selbstfärbende

CEWE Fotobücher klimaneutral

Jedes CEWE Fotobuch und alle CEWE Markenprodukte sind klimaneutral. Dazu gehören auch die CEWE KALENDER, CEWE CARDS und CEWE WANDBILDER. CEWE gleicht alle Emissionen aus, die bei der Herstellung unvermeidlich entstehen.

Selecta – klimaneutrale Kaffeebecher

Selecta stellt Getränke- und Snackautomaten an allen erdenklichen Standorten auf - und serviert Kaffee nun in klimaneutralen Bechern.

Wander – Markenprodukte klimaneutral verpackt

Die Schweizer Wander AG ist bekannt für Marken wie Ovomaltine, Caotina oder Jemalt. Diese Markenprodukte sind klimaneutral verpackt.

Sympatex und bleed Funktionskleidung

Eine echte Neuheit im Bereich nachhaltiger Funktionskleidung: die „guaranteed green“ Membran von Sympatex – zu 100 Prozent recycelt, PTFE-frei, PFC-frei und klimaneutral. Als klimaneutrale Outdoorjacke verarbeitet von bleed.

Gemaco – klimaneutrale Werbeartikel

CO2-Emissionen für 12 Standorte auf vier Kontinenten berechnet und ausgeglichen.

Hermann Fleischlos – klimaneutrale Lebensmittel

Weniger Fleisch ist besser. Für die Gesundheit, für die Umwelt, für das Klima.

Schaebens – klimaneutrale Gesichtsmasken

Schaebens ist für Gesichtsmasken, Konzentrate und Totes Meer Salz Produkte bekannt, die man insbesondere in Drogeriemärkten findet.

Bionatic – klimaneutrale Verpackungen

Die Gründungsidee von Bionatic ist es, der gesamten Problematik von erdölbasierten Kunststoffen eine Lösung entgegenzusetzen: Lebensmittelverpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen.