Climate Action Summit 2021

Das erwartet Sie in den einzelnen Vorträgen

Um besser planen zu können, finden Sie zu allen Vorträgen des Climate Action Summit eine kurze Zusammenfassung der Inhalte.

 

Mittwoch, 24.11.2021

14.00 – 15.00
Fokus Event und Tourismus

Klaus Cyron, EC Munich 2022

Die European Championships Munich 2022 sind die größte Multisportveranstaltung in Deutschland seit den Olympischen Spielen 1972 in München. Klaus Cyron erläutert, in welchen Bereichen sich hierbei das Thema „Nachhaltigkeit“ bei der Organisation und Realisierung umsetzen lässt und welche konkreten Maßnahmen werden hierfür geplant und durchgeführt werden müssen.


Ziel des Panels: 

Dieses Panel soll die Frage klären, welche Verantwortung und auch welches Potenzial die Tourismus- und Eventbranche hat. Zugleich soll es aufzeigen, weshalb der Klimaschutz gerade für diese Branche so eine große Bedeutung hat.

 

15.00 – 15.30
Vortrag Supply Chain

Lotte Schmidt / Katrin Bolkart, ClimatePartner

Lieferketten sind meist hochkomplex und umfassen zahlreiche Akteure. Nachhaltigkeit hier ganzheitlich zu integrieren und zu verankern, stellt viele Unternehmen vor große Herausforderungen. Hier braucht es erste einfache und effektive Ansätze. Wie diese ersten Schritte auf dem Weg in Richtung nachhaltige Lieferkette aussehen können und welche Rolle insbesondere CO2-Emissionen an dieser Stelle spielen, werden Lotte Schmidt und Katrin Bolkart in ihrem Vortrag näher erläutern.

 

15.45 – 17.15
Fokus Reduktion, Vermeidung und Ausgleich

Dr. Sascha Lafeld, ClimatePartner

Der sogenannte freiwillige Klimaschutzmarkt wächst stark und die Preise für Emissionsminderungszertifikate steigen rasant: Welche Faktoren sind dafür verantwortlich und wie können Unternehmen Liefer- und Preissicherheit für Emissionsminderungszertifikate in einem derartigen Marktumfeld erlangen? Und wie hängt das mit dem Klimaschutzabkommen von Paris aus dem Jahr 2015 zusammen? Diese Fragen wird Dr. Lafeld in seinem Vortrag beantworten. 


Dr. Olivia Henke, Stiftung Allianz für Entwicklung und Klima

Beschreibung folgt


Maximilian Hess, Nestlé

Beschreibung folgt


Ziel des Panels:

Das Panel soll die Bedeutung des Dreiklangs Berechnen, Reduzieren/Vermeiden, Ausgleichen hervorheben und dessen Relevanz, besonders für große Unternehmen, aufzeigen.

 

Donnerstag, 25.11.2021

9.15 – 10.45
Fokus Cosmed

Theresa Dallinger / Raphael Sterman, GSK Consumer Healthcare

Immer mehr wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass sich Klima- und Naturveränderungen auf die menschliche Gesundheit auswirken. 
Als Gesundheitsunternehmen weiß GSK Consumer Healthcare, dass Klima und Gesundheit zusammenhängen und nur gemeinsam erfolgreich gelöst werden können. GSK Consumer Healthcare setzt sich ein, um die Auswirkungen auf die Umwelt in allen seinen Betrieben und zusammen mit seiner Lieferkette zu mildern, da dies nicht nur den Klimawandel bekämpfen, sondern auch die Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen verbessern wird.


Christian Ader, Laboratoire Biosthétique

La Biosthetique verfolgt als Marke und Familienunternehmen einen holistischen Ansatz beim Thema CO2-Footprint und Klimaneutralität. Darüber hinaus hat das Unternehmen gemeinsam mit ClimatePartner das Programm „klimaneutraler Salon“ geschaffen, welches den Salonpartnern, die alle selbst eigenständige Unternehmer sind, einen gemeinsamen Weg für mehr Klimaschutz eröffnet.


Dr. Meike Gebhard, Utopia GmbH

Beschreibung folgt


Marco Jekel, Dirk Rossmann GmbH

Beschreibung folgt

 

10.45 – 11.10
Vortrag Corporate Sustainability Reporting Directive

Björn Bröskamp, ClimatePartner

In einer Kurzvorstellung der europäischen Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) erläutert Björn Bröskamp den Umfang und Anwendungsbereich, die Unterschiede zu bestehenden Normen und den Zeitrahmen der Directive.

 

11.15 – 12.30
Fokus Media und Werbung

Ronald Focken, Serviceplan Group

Nachhaltigkeit als Chance für die Unternehmenspositionierung und Transformation.
Der Weg zur Klimaneutralität ist der perfekte Ausgangspunkt, um Ihr Unternehmen nachhaltig zu transformieren.
Mit der Entwicklung von innovativen Produkten und kreativer Kommunikation sowie Transparenz ergibt sich die Chance für einen nachhaltigen Wandel.


Annina Bleek, Ströer

Menschen erreichen: Ströer hat sich in einer Studie intensiv mit unterschiedlichen Nachhaltigkeits-Typen in der Bevölkerung auseinandergesetzt. In Ihrem Vortrag zeigt Annina Bleek, wie unterschiedlich Menschen in Bezug auf Nachhaltigkeit sind und welche Anforderungen sich hieraus für die Kommunikation von Marken mit ihren Zielgruppen ergeben. Und auch für Ströer selbst ist Nachhaltigkeit wichtig: Wie geht der größte Außenwerber und Digital-Vermarkter intern mit dem Thema um und welche Rolle spielt hierbei die Klimaneutralisierung der Werbemedien?


Peter Christmann, Media4Planet

Werben und dabei das Klima schützen – Peter Christmann zeigt auf, welche Rolle die Werbeindustrie bei der Transformation zur Klimaneutralität spielt und welche klimafreundlichen Media-Modelle es heute am Markt bereits gibt.

 

13.00 – 13.30
Vortrag Stand der Wissenschaft

Professor Stefan Rahmstorf, Universität Potsdam

Beschreibung folgt

 

13.30 – 15.15
Fokus E-Commerce

Anna Tönneßen, SHOP APOTHEKE Europe

„Planetary Care.“ ist eine der drei Säulen der Sustainable Development Strategie von SHOP APOTHEKE EUROPE. Anna Tönneßen wird am Beispiel von Klimaschutz zeigen, warum „Planetary Care.“ eng mit der Unternehmensstrategie verknüpft ist. Sie spricht über die Vorteile und Herausforderungen für eine schnell wachsende Online-Apotheke, wenn es um Klimaschutz geht.


Johanna Krohmer, Bergfreunde

Klimaschutz im Unternehmen – komplex, vielseitig und herausfordernd. Wo fängt man an? Wie geht "einfach mal loslegen" in der Praxis?
Mehr über die ersten Schritte des Outdoor-Onlinehändlers Bergfreunde GmbH auf dem Weg zu einer umfassenden Klimaschutzstrategie erfahren Sie im Vortrag.


Wendy Nichols, WEBSALE

Die Verbesserung der unternehmensspezifischen Klimabilanz ist für Onlinehändler nicht einfach – aber es lohnt sich. Im Mittelpunkt steht dabei die signifikante Retouren-Reduktion sowie eine Umsatzsteigerung durch den Fokus auf nachhaltig hergestellte Produkte. Zusatznutzen: Das Unternehmen wird als „good citizen“ wahrgenommen – gut für das Branding, die allgemeine Außendarstellung, die Erfüllung der ESG-Vorgaben und das Personalmarketing.


Magnus Dorsch, ABOUT YOU

ABOUT YOU übernimmt als Unternehmen Verantwortung und arbeitet daran, Treibhausgasemissionen (Scope 1–3) so zu reduzieren, dass das 1.5°-Ziel des Pariser Abkommens eingehalten wird. Seit 2020 verfolgt ABOUT YOU als eines der am schnellsten wachsenden europäischen E-Commerce-Unternehmen eine zielgerichtete Treibhausgasreduktions-Strategie, die es als Blueprint für andere Unternehmen teilt.

 

15.30 – 15.50
Vortrag Digitale Produktentwicklung

Laura Dietze, ClimatePartner

Jeder Perspektivwechsel eröffnet neue Möglichkeiten, die Dinge anzugehen. Die Perspektive von Laure Dietze ist die der digitalen Produktentwicklung. In diesem Vortrag zieht sie Parallelen zwischen digitaler Produktentwicklung und der großen Aufgabe Klimaschutz. Es geht darum, die Prinzipien der digitalen Produktentwicklung zu verstehen, um diese gegebenenfalls auf den eigenen Aufgabenbereich übertragen zu können.

 

15.50 – 16.15
Vortrag Air Solution Filtration

Jan-Eric Raschke, MANN+HUMMEL International

Klimawandel, Mobilitätswende, Digitalisierung, Bevölkerungswachstum und nicht zuletzt COVID-19 stellen unsere Gesellschaft und etablierte Geschäftsmodelle vor große Herausforderungen. Jan-Eric Raschke erklärt, wie MANN+HUMMEL als Vertreter des Deutschen Mittelstands die Herausforderungen angeht – mit neuen Produkten für altbekannte Geschäftsfelder und innovativen Lösungen für globale und bis dato ungekannte Herausforderungen.

 

16.15 – 16.45
Interview

Peter Renner, Stiftung Allianz und Klima

Christian Ude, Früherer Oberbürgermeister Stadt München

Kaffeegespräch über die Stellung von Entwicklung und Klimaschutz.

 

16.45 – 18.00
Fokus Science Based Targets

Matthias Weber, TIER Mobility

Matthias Weber wird über den Weg von TIER zur Klimaneutralität und die Fortschritte des Unternehmens bei der Reduzierung von Emissionen berichten. Über das Erreichen der Klimaneutralität im Januar 2020 hinaus treibt Europas führender Anbieter von geteilten Mikromobilitätslösungen nun weitere Klimaschutzmaßnahmen durch science based targets voran.


David Radermacher, E.ON

Was bedeutet Klimaneutralität heute und in den nächsten Jahren für ein Unternehmen mit europaweiten Energienetzen?
David Radermacher, Vice President Sustainability bei E.ON, stellt das Unternehmen und seinen Dekarbonisierungspfad vor. In seiner Keynote gibt er außerdem Einblick in die Chancen und Herausforderungen der Science Based Targets für den Energiekonzern – und inwiefern Kunden Einfluss auf deren Erreichung haben.


Yvonne Swoboda, Canyon Bicycles

Yvonne Swoboda möchte mit ihrem Beitrag veranschaulichen, dass sich das Unternehmen mit dem Thema Klimaschutz bereits intensiv beschäftigt und dass das Thema bei Canyon Bicycles sehr ernst genommen wird. Sie möchte aber auch teilen, vor welchen Herausforderungen sie stehen, wenn sie ein Treibhausgasreduktionsziel setzen wollen, das sich klar an wissenschaftlichen Erkenntnissen orientiert.