Lanes & Planes und ClimatePartner machen Geschäftsreisen klimaneutral

September 7, 2020

  • Durch die Zusammenarbeit erhalten Geschäftsreisende detaillierte CO2-Reportings und können die verursachten CO2-Emissionen über ausgewählte Klimaschutzprojekte ausgleichen.
  • Als eine der ersten Funktionen innerhalb der Lösung berücksichtigt Lanes & Planes auch Auslagen, die als Belege eingereicht werden – wie bspw. Taxi, ÖPNV, Privatfahrzeug, etc.

Persönliche Kontakte und Treffen finden auch in Zeiten von Digitalisierung, Videotelefonie und Corona weiterhin statt – denn sie sind oft unerlässlich, um Informationen zu erhalten, Eindrücke zu bekommen und Entscheidungen fällen zu können. Ausschlaggebend sollte immer sein, dass Reisen so nachhaltig wie möglich gestaltet werden. Die Kooperation des Geschäftsreise-Portals Lanes & Planes mit dem auf Klimaschutzlösungen spezialisierten Unternehmen ClimatePartner macht dies nun möglich: Die bei einer Reise anfallenden CO2-Emissionen werden durch die Unterstützung verschiedener Klimaschutzprojekte ausgeglichen. Die so erreichte Klimaneutralität wird durch CO2-Reportings und Urkunden bestätigt.

Erst Wissen, dann Handeln

Auf dem Weg zur klimaneutralen Geschäftsreise müssen zunächst die anfallenden CO2-Emissionen sichtbar werden. Mithilfe einer detaillierten Analyse ihres CO2-Fußabdrucks sehen und verstehen Unternehmen in einem ersten Schritt, wie viel CO2 sie beim Reisen ausstoßen. Die Berechnungen basieren auf zertifizierten Parametern und Berechnungslogiken von ClimatePartner. Das Ergebnis der Auswertung bildet dann die Grundlage, um das Reisen klimaneutral zu machen. Aber auch für vor Ort entstehende, tägliche Auslagen wie Taxifahrten können Unternehmen mit dem Spesen-Tool ihre Spesen abrechnen und damit ihre Emissionen ausgleichen.

Kompensation: Für jeden etwas dabei

Bei Buchung einer klimaneutralen Reise über Lanes & Planes können Geschäftsreisende aktuell unter drei Klimaschutzprojekten wählen, die sie durch eine Zuzahlung finanziell unterstützen. Dazu zählt das deutschlandweite Waldschutz-Projekt oder das internationale Programm zum Schutz des Regenwaldes von Papua-Neuguinea. Darüber hinaus können Reisende ein Projekt unterstützen, das sich dafür einsetzt, die Weltmeere von Plastikmüll zu befreien. Zu jedem Kompensationsauftrag wird eine ClimatePartner-ID erzeugt, mit der jeder Emissionsausgleich online nachvollzogen werden kann. Dabei erhalten die Nutzer Informationen zur Höhe der ausgeglichenen CO2-Emissionen sowie zum unterstützten Klimaschutzprojekt inklusive Bildmaterial und Ausgleichsurkunde.

“Als Vater eines einjährigen Sohnes bin ich mir der besonderen Verantwortung unserer Generation bewusst, der Nachwelt ein lebenswertes Klima zu hinterlassen. Mit unserer Kooperation mit ClimatePartner wollen wir Unternehmen die Möglichkeit bieten, die negativen Umwelteffekte ihrer Geschäftsreisen abzumildern. Die Kompensationsangebote, die wir zusammen mit ClimatePartner anbieten, machen für mich das Thema Geschäftsreisen wieder sympathischer und beruhigt mein Gewissen meinem eigenen Kind gegenüber”, kommentiert Co-Founder und CEO Dr. Veit Blumschein die neue Partnerschaft.

Unser großes Ziel ist es, den Klimaschutz fest in den Geschäftszielen der Unternehmen zu verankern. Unser Lösungsangebot ist daher einfach anwendbar, umfassend und ganzheitlich und lässt sich zudem flexibel in die IT-Landschaft unserer Partner und Kunden integrieren. Sehr großes Potenzial bietet dabei die Berechnung und der Ausgleich von CO2-Emissionen, die bei Geschäftsreisen entstehen. Wir freuen uns sehr darüber, dass Lanes & Planes nun mit unserer Expertise Geschäftsreisenden die Möglichkeit des klimaneutralen Reisens anbieten kann. Mit der Kooperation erreichen wir noch mehr Unternehmen, die ihren Beitrag zu einer nachhaltigeren Geschäftswelt leisten möchten”, sagt Moritz Lehmkuhl, Gründer und Geschäftsführer von ClimatePartner.

Nachhaltigkeit von Beginn an

Die beiden Gründer von Lanes & Planes, Dr. Veit Blumschein und Daniel Nolte (Vater von 2 Kindern), sind seit Anbeginn ihres Start-Ups auf der Suche nach Möglichkeiten, das Reisen so umweltfreundlich wie möglich zu machen. So haben sie für ihre Geschäftskunden beispielsweise die meisten Zug- und eben auch Fernbusanbieter im Portfolio gegenüber anderen Geschäftsreise-Portalen. Mit der kürzlich abgeschlossenen Kooperationsvereinbarung mit der Schweizerischen Bundesbahn (SBB) erweitert Lanes & Planes sein Portfolio und setzt diesen Trend fort.

Über Lanes & Planes
Lanes & Planes ist die erste Travel- & Beleg-Management-Plattform, die sämtliche Kontaktpunkte einer Geschäftsreise in einer Anwendung vereint: Von der Suche nach dem optimalen Reiseweg über die Wahl des Verkehrsmittels bis hin zur Spesenabrechnung deckt Lanes & Planes den kompletten Buchungs- und Abrechnungskreislauf klassischer Geschäftsreisen sowie Spesen und Auslagen jeglicher Art ab. Die Reise- und Auslagenmanagementlösung ist optimal für mittelständische Unternehmen, die eine ganzheitliche Lösung für Buchung, Genehmigung und auch Abrechnung reiseunabhängiger Spesen bis in die Buchhaltung und ERP-System suchen. So profitieren Mitarbeiter von der einfachen End-to-End-Lösung, während Unternehmen durch die Abstimmung der Buchungsschritte bis zu 30 Prozent ihrer direkten und indirekten Reisekosten einsparen. Lanes & Planes wurde 2017 von den Unternehmern Dr. Veit Blumschein und Daniel Nolte gegründet, die zuvor bereits die Buchungswebsite fromAtoB erfolgreich aufgebaut und verkauft hatten. Heute nutzen Lanes & Planes zahlreiche Kunden aller Branchen in ganz Deutschland.
 

Kontakt Lanes & Planes
kontakt@lanes-planes.com
Tel.: +49 (0)89 21 54 07 10
www.lanes-planes.com