Sprudel, leicht, still – klimaneutral

hassia Mineralwasser, Schorlen und Limonaden

hassia – klimaneutrales Mineralwasser

Branches:
Produits alimentaires

hassia – das ist die erste bedeutende Marke im deutschen Markt mit klimaneutralem Mineralwasser und gleichzeitig klimaneutralen Erfrischungsgetränken.

Was ist am Mineralwasser schon klimaschädlich? Mineralwasser selbst verursacht keine Emissionen, und wenn es regional vertrieben wird – wie bei hassia aus dem hessischen Bad Vilbel – sind die Transportwege kurz und die Auswirkungen der Logistik auf das Klima vergleichsweise gering. Das hassia Sortiment besteht ausschließlich aus umweltfreundlichen Mehrwegflaschen, die im Vergleich zur PET-Einwegflasche ebenfalls deutlich Emissionen einsparen. Die Produktions- und Abfüllanlagen laufen komplett über emissionsfreien Ökostrom, und zudem hat hassia den Verbrauch von Frischwasser, Strom und Gas sowie das Restmüllaufkommen reduziert. Hassia tut also bereits sehr viel, um den CO2-Ausstoß auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Aber dennoch wird das Mineralwasser in Flaschen abgefüllt, die produziert und im Mehrwegsystem gereinigt werden müssen. So entstehen Emissionen, die hassia aktuell noch nicht gänzlich vermeiden kann. 

Um dem Klima nicht zu schaden, werden aber auch diese unvermeidbaren Emissionen über Klimaschutzprojekte aus dem ClimatePartner-Portfolio ausgeglichen: ein Aufforstungsprojekt in Kikonda, Uganda und ein Waldschutzprojekt in Papua-Neuguinea. In Uganda findet auf 12.000 Hektar eine Aufforstung von Flächen statt, die zuvor unkontrolliert abgeholzt wurden. Die lokale Bevölkerung profitiert durch Arbeitsplätze und zahlreiche Investitionen in Bildung und Infrastruktur. 

hassia hat sich bewusst für Aufforstungs- und Waldschutzprojekte entschieden, weil sich das Unternehmen in diesem Bereich des Klimaschutzes bereits seit über 10 Jahren engagiert. Im Rahmen der jährlichen Klimaschutzaktion hat die Marke bereits über 1,2 Mio. Bäume gepflanzt – sowohl in Deutschland als auch weltweit. Mehr dazu finden Sie auf hassia-handelt.de.

„Wir sind die erste bedeutende Marke mit klimaneutralem Mineralwasser und klimaneutralen Erfrischungsgetränken auf dem deutschen Markt. Damit zeigen wir, wie ernst wir unsere Verantwortung für die zukünftigen Generationen nehmen.“

Stefan Müller, Geschäftsführer Marketing, Hassia Mineralquellen GmbH & Co.KG

Succès de nos clients

Wander – Des produits de marque dans des emballages climatiquement neutres

La société suisse Wander AG possède des marques bien connues telles que Ovomaltine, Caotina ou Jemalt. Les emballages des produits sont climatiquement neutres.

Hartmann – des emballages à œufs neutres en émissions de CO2

Les emballages climatiquement neutres font partie de la stratégie globale de développement durable de Hartmann.

Cosmétiques naturels Lavera

Tous les produits de cosmétique naturel de lavera sont climatiquement neutres, avec leurs matières premières, l'emballage, la logistique et leur disposition.

Wander – Des produits de marque dans des emballages climatiquement neutres

La société suisse Wander AG possède des marques bien connues telles que Ovomaltine, Caotina ou Jemalt. Les emballages des produits sont climatiquement neutres.

Port International – les fraises climatiquement neutres

Port International est un importateur de fruits implanté à proximité directe du port de Hambourg. La durabilité a toujours constitué une priorité pour l’entreprise.

HYDROPHIL – Des brosses à dents climatiquement neutres

HYDROPHIL, c'est la marque de Hambourg qui relance le marché avec des produits d'hygiène durables et innovants grâce à une consommation en eau responsable. Leur objectif : fabriquer un produit qui

La Biosthétique – climatiquement neutre

La Biosthétique offre des produits de qualité faits à partir d’ingrédients naturels. Depuis avril 2019, La Biosthétique met en avant une idéologie durable en proposant des produits capillaires dans des bouteilles et des flacons climatiquement neutres.

Cosmétiques naturels Lavera

Tous les produits de cosmétique naturel de lavera sont climatiquement neutres, avec leurs matières premières, l'emballage, la logistique et leur disposition.

Port International – les fraises climatiquement neutres

Port International est un importateur de fruits implanté à proximité directe du port de Hambourg. La durabilité a toujours constitué une priorité pour l’entreprise.

Konica Minolta – Enabling Carbon Neutrality

Avec son programme „Enabling Carbon Neutrality“, Konica Minolta propose à ses clients en Europe une solution complète pour la protection du climat.

Hartmann – des emballages à œufs neutres en émissions de CO2

Les emballages climatiquement neutres font partie de la stratégie globale de développement durable de Hartmann.