Der Sommer vor der Haustür – klimaneutral

29 juin 2020

So lässt sich der Sommer klimaneutral geniessen

Der Sommerurlaub dürfte in diesem Jahr für viele vor allem im eigenen Land stattfinden. Aber nicht nur der Verzicht auf Flug- und Fernreisen schont das Klima und die Umwelt. Auch mit so manchen Dingen, die für den Urlaub daheim wichtig sind, können wir zum Klimaschutz beitragen. Unter unseren Kunden gibt es eine Reihe von kreativen Unternehmen, die hier für die passende Ausstattung sorgen und klimaneutrale Produkte anbieten – ganz aktuell auch trendige Badeutensilien, Erfrischungsgetränke, Sportartikel und qualitative Gartenmöbel. Jetzt muss nur noch die Sonne scheinen.

Pünktlich zur diesjährigen Sommersaison ist der Wickelfisch klimaneutral. Der Badebegleiter aus der Schweiz – eine Kombination aus Schwimmsack und Tasche - hat sich längst auch in Deutschland zum Kultobjekt bei den Badeutensilien entwickelt. Wir haben im letzten Jahr die CO2-Emissionen berechnet, um langfristige Reduktionspotentiale zu ermitteln. Unvermeidbare Emissionen gleicht das Unternehmen durch die Unterstützung eines zertifizierten Klimaschutzprojektes zur Förderung von Biogas in Suzhou, China aus.

Beim angesagten Vitaminerfrischungsgetränk FOCUSWATER haben wir sowohl für das Unternehmen als auch für das Getränk die Verbrauchs- und Emissionsdaten erhoben, eine CO2–Bilanz erstellt sowie den CO2–Fussabdruck berechnet. Nachdem anhand dieser Bilanz untersucht wurde, wo sich Emissionen vermeiden oder zumindest reduzieren lassen, konnten wir schliesslich die Menge an unvermeidbaren Restemissionen identifizieren, die zur Erreichung der CO2–Neutralität noch ausgeglichen werden muss. Hierfür unterstützt FOCUSWATER das Projekt Biomasse in Gangakhed, Indien.

Natürlich darf auch die Ausrüstung für die ambitionierteren Wassersportler nicht fehlen. Die Firma Boards&More hat bereits 2019 klimaneutrale Produkte wie Kites, Boards, Segel, Bars, Neoprenanzüge und Foil Wings auf den Markt gebracht, für die wir alle Emissionen berechnet haben. Zudem vermeidet das Unternehmen Emissionen durch geringere und leichtere Verpackungen und eine optimierte Logistik. Die restlichen, unvermeidbaren Emissionen gleicht Boards&More durch die Unterstützung unseres Klimaschutzprojekts Wasserkraft in Kuruwita, Sri Lanka aus, denn dort liegt auch ein Teil ihrer Produktion.

Und auch für ein entspanntes Chillout auf der Terrasse ist gesorgt: Seit über 30 Jahren ist die Hunn Gartenmöbel AG auf hochwertige und nachhaltige Gartenmöbel spezialisiert. Zusammen mit uns geht das Unternehmen auch in Sachen Klimaschutz voran und unterstützt das regionale Projekt zum Schutz des Schweizer Bergwaldes. Mit ihm gleicht Hunn die CO2-Emissionen aus, die bei der Auslieferung der Möbel und beim Druck der Kataloge entstehen. 

Weitere Informationen zu klimaneutralen Produkten finden Sie hier.