MS Direct startet mit ClimatePartner Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsinitiative für den E-Commerce

28 août 2020

Der schweizerische E-Commerce Lösungsanbieter MS Direct startet mit make.IMPACT eine umfassende Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsinitiative.

Nachdem die Geschäftsbereiche Fulfillment Solutions und Direct Marketing bereits klimaneutral sind, setzt MS Direct mit über 500 Mitarbeitenden für die Kampagne make.IMPACT auf die weitere Unterstützung durch ClimatePartner.

Das Unternehmen deckt als Gesamtanbieter sämtliche kundenbezogene Prozesse um den E-Commerce ab, der zu einem immer wichtiger werdenden Bestandteil der modernen Gesellschaft wird. Dies reicht von Cross-Border Dienstleistungen über Fulfillment-Angebote bis hin zu entsprechenden Software-Lösungen. Jedoch werden allein für die im Versandhandel benötigten Verpackungen jedes Jahr circa 700 Millionen Bäume gefällt. Dies verschwendet nicht nur Ressourcen und vernichtet mit den Bäumen wertvolle CO2-Senken, sondern verursacht darüber hinaus auch unnötige, weitere CO2-Emissionen. Diesen Herausforderungen, die unsere Lebensweise für unsere Umwelt mit sich bringt, will sich MS Direct stellen und einen Beitrag für einen nachhaltigen Umgang mit endlichen Ressourcen leisten.

Die Initiative make.IMPACT beinhaltet zwei zentrale Versprechen bzw. Ziele:

  • Das Unternehmen MS Direct AG mit seinen Bereichen Fulfillment Solutions und Direct Marketing ist durch den freiwilligen Ausgleich unvermeidbarer, unternehmensbezogener CO2-Emissionen klimaneutral.
  • Im Jahr 2021 wird sich MS Direct mit Science Based Targets wissenschaftlich fundierte Zielvorgaben für weitere Reduktionen von CO2-Emissionen setzen.

Das erste Ziel hat MS Direct bereits jetzt erfüllt. Das Unternehmen ist durch die Unterstützung von ClimatePartner klimaneutral, d.h. es hat die anfallenden Emissionen des Geschäftsbetriebs und seiner Dienstleistungen erfassen und berechnen lassen, eine Strategie zur Vermeidung und Reduzierung der Emissionen aufgestellt und unvermeidbare Emissionen durch internationale Klimaschutzprojekte ausgeglichen.

Vincenzo Montinaro, Managing Director Fulfillment Solutions bei MS Direct: „Wir verankern Nachhaltigkeit als zentralen Wert in unserem Unternehmen. Wir reduzieren unsere Emissionen, um unseren Beitrag zu einer Begrenzung der Erderwärmung unterhalb 2° C gemäss des Pariser Klimaschutzabkommens zu leisten. Darüber hinaus werden wir in der Lage sein, die CO2-Emissionen unserer Kunden auf Auftragsebene auszuweisen und auf Wunsch auch diese Emissionen durch zertifizierte Klimaschutzprojekt auszugleichen.“

Erfolgreiche Pilotprojekte kann MS Direct mit den Onlinehändlern Stadtlandkind.ch sowie dem Startup Kickbag.ch melden. Stadtlandkind ist ein Schweizer Family Concept-Store, Kickbag ein wiederverwendbares Verpackungssystem zur klimafreundlichen Kreislaufwirtschaft im Versandhandel. Beide Unternehmen setzen sowohl auf die Unterstützung von MS Direct als auch ClimatePartner, um sich und ihre Dienstleistungen klimaneutral anzubieten.

Weitere Informationen unter https://www.ms-direct.ch/sustainability.