TELAG – das klimaneutrale Outsourcing Contact Center

15 juillet 2021

TELAG, der Schweizer Marktführer für Contact Center Dienstleistungen und Customer Relationship Programme, hat mit der Unterstützung von ClimatePartner seinen Geschäftsbetrieb klimaneutral gestellt. Dies ist das Ergebnis von fast fünf Jahren konsequentem Engagement für den Klimaschutz und zugleich der Startpunkt für weitere Massnahmen.

Schon 2016 hatte sich TELAG dazu entschieden, ein umfangreiches Programm zum Klimaschutz zu starten. Auf dem Weg, der klimaneutrale Partner für Contact Center und Billing-Services in der Schweiz zu sein, legte das Unternehmen dabei viele Meilensteine zurück. Sie dienen dazu, möglichst früh und umfassend CO2-Emissionen zu vermeiden oder zu reduzieren. Dies geschah durch:

  • Bezug von 100 % Ökostrom
  • 90 % der vorhandenen Leuchtmittel wurden durch LED-Varianten ersetzt
  • 94 % Reduktion des Plastikbecherverbrauchs (140.000 Stück pro Jahr eingespart) durch Umstellung auf Mehrweggetränkebecher
  • Inbetriebnahme eines vollelektrischen Firmenwagens, welcher mit dem oben erwähnten Ökostrom geladen wird
  • Beharrliche Prozess- und Bewusstseinsanpassung für einen papierfreieren Arbeitsplatz (von 480.000 Seiten Papier 2017 auf 150.000 im 2020)
  • Umsetzung eines neuen Abfall- und Recyclingprozesses (Weniger Abfall, konsequentes Recycling)
  • Abschaffung von fünf Grossdruckern und Einführung eines digitalen Dokumentenmanagement-Systems
  • Anbieterwechsel und Zertifizierung auf eine klimaneutrale Website
  • Reduktion von Büroleerstand aufgrund hybrider Zusammenarbeitsmodelle durch Untervermietung
  • Einsatz neuer IT-Infrastruktur mit geringerem Energieverbrauch bei höherer Leistung und längerer Lebensdauer
  • Schaffung und Einführung eines hybriden Homeoffice Modells, als langfristige Lösung auch nach der Corona Pandemie

Betrug im Jahr 2016 der jährliche CO2-Fussabdruck der TELAG noch 730.000 Kilogramm, konnte das Unternehmen diesen durch die oben genannten Schritte bis 2020 auf 254.684 Kilogramm CO2 bzw. um 66 % reduzieren. Der verbleibende, derzeit nicht weiter vermeidbare CO2-Ausstoss wird durch die Unterstützung von drei Klimaschutzprojekten ausgeglichen.

Thomas Wittkopf, Geschäftsführer TELAG AG: „Wir sind sehr stolz auf unsere Mitarbeitenden, die das Projekt der klimaneutralen TELAG so tatkräftig unterstützen und damit einen wesentlichen Beitrag im Kampf gegen die Klimakrise leisten. Auch wenn wir nun dieses wichtige Etappenziel erreicht haben, sind wir uns im Klaren darüber, dass wir noch lange nicht am Endziel angekommen sind. ClimatePartner ist dabei ein wichtiger Sparringspartner für uns. Die regelmässige Bilanzierung durch die Klimaschutzexperten wird uns zeigen, wo wir richtig liegen und wo wir nachjustieren müssen.“

Weitere Informationen sind verfügbar unter https://www.telag.ch/de/aktuelles/blog/telag_klimaneutral