Analyse, Minimise, Neutralise

Nachhaltigkeitsmanagement eines Weltkonzerns

Mondi – klimaneutrales Papier

Industry page:
Papier

Mondi ist einer der weltweit führenden Hersteller von Verpackungs- und Papierprodukten mit rund 26.000 MitarbeiterInnen an über 100 Standorten in mehr als 30 Ländern. Im Unternehmenssegment Uncoated Fine Paper sorgen sechs Produktionsstätten in vier Ländern und engagierte Teams in vielen weiteren Nationen unter anderem dafür, dass das Papier Color Copy in Büros, Druckereien und Copy Shops auf der ganzen Welt zu finden ist. Dieses Papier war 2010 das erste CO2-neutrale Farblaserpapier auf dem Markt. 

Inzwischen bietet Mondi auch NAUTILUS® SuperWhite und weitere Produkte der Green Range auf Kundenwunsch CO2-neutral an.

Das Credo von Mondi kann in drei Worten zusammengefasst werden: Analyse, Minimise, Neutralise! Das Unternehmen berechnet und berichtet seine CO2-Emissionen und reduziert seine Emissionen an vielen Stellen, zum Beispiel durch den Einsatz von Biomasse anstatt fossilen Brennstoffen. Zudem werden einige Papierwerke durch Energierückgewinnungsanlagen beheizt und benötigen keine Energie durch externe Energielieferanten. Mittlerweile versorgen sich alle Werke der Mondi Group zu 100 Prozent selbst mit Elektrizität. Insgesamt hat die Mondi Group seine CO2-Emissionen seit 2014 um 14,5% reduziert – im Vergleich zu 2004 sogar um 38%. 

Unvermeidbare Emissionen gleicht Mondi Uncoated Fine Paper durch ein exklusives Projekt aus: eine Wasserkraftanlage in Brasilien am Paraná-Fluss. Dieses Projekt spart jährlich etwa dieselbe Menge CO2 ein, die von den klimaneutralen Mondi-Papieren verursacht wird.
 

„Wir bieten unsere Hauptproduktreihe Color Copy standardmäßig klimaneutral an. Dafür haben wir ein exklusives Klimaschutzprojekt von ClimatePartner: ein kleines Wasserkraftprojekt in Brasilien.“

Johannes Klumpp, Marketing and Sales Director, Mondi Uncoated Fine Paper