Der Schweizer Mittelstand wird klimaneutral

March 29, 2021

Mit der Enz Group AG und Schoch Vögtli machen sich zwei Innovationstreiber im Schweizer Mittelstand mit ClimatePartner auf den Weg, Emissionen zu reduzieren und auszugleichen

Mit der Enz Group AG und Schoch Vögtli sind zwei Schweizer Innovationstreiber in ihren jeweiligen Branchen ab sofort klimaneutrale Unternehmen. Die Enz Group AG ist Experte für Landschafts- und Tiefbau sowie Immobilienentwicklung, Schoch Vögtli zählt zu den landesweit führenden Onlineanbietern für den Bedarf in Unternehmen, Schule und Homeoffice. Beide arbeiten mit ClimatePartner zusammen, um ihre CO2-Emissionen zu reduzieren und über zertifizierte Klimaschutzprojekte auszugleichen.

Bereits im Dezember 2020 ergab eine Befragung von über 300 internationalen ClimatePartner-Kunden, dass ein Großteil seine Klimaschutzmaßnahmen in 2021 ausbauen will und dabei Klimaneutralität als Teil der Unternehmensstrategie sieht. Diese Motivation ist über alle Unternehmensgrößen zu beobachten – vom Startup bis zum internationalen Konzern. Auch der Mittelstand, immerhin der zentrale Pfeiler der Schweizer Wirtschaft, versteht Klimaschutz immer mehr als das Gesetz der Stunde, das sich mittelfristig durch höhere Effizienz und bessere Ressourcennutzung auszahlt.

Hunderte Mitarbeitende, verteilte Standorte – so arbeitet der Mittelstand

Die Enz Group AG beschäftigt derzeit 140 Mitarbeitende und ist mit mehreren Filialen in der ganzen Zentralschweiz vertreten. Ebenso gehören auch drei Werkhöfe (Seedorf, Kägiswil, Engelberg) und ein großer Fuhr- und Maschinenpark zur Infrastruktur. Schoch Vögtli kann auf eine fast 140jährige Firmengeschichte zurück blicken und hat in den Standorten in Winterthur, Basel und Aarburg insgesamt 100 Mitarbeitende. Zu den Kunden des Unternehmens zählen Industrie- und Dienstleistungsunternehmen, Spitäler sowie Schulen und Institutionen in der ganzen Schweiz.

Sowohl die Enz Group als auch Schoch Vögtli haben mit ClimatePartner in einem ersten Schritt die Emissionswerte ihrer jeweiligen Unternehmensstandorte erhoben. Bei der Enz Group umfasste dies sämtliche Firmen innerhalb der Holding: die Markus Enz AG, Arnold Feierabend AG, Enz Projekte AG, VEB Technik AG sowie Enz Immobilien AG. Das Team von ClimatePartner hat sämtliche Emissionsdaten erfasst und geprüft, entsprechend der Quellen berechnet und daraus detaillierte Bilanzen erstellt, die den Unternehmen als Ausgangsbasis für sämtliche daraus abzuleitende Schritte dienen. Sie ermöglichen beiden Unternehmensgruppen die Umsetzung und Kontrolle von Maßnahmen, mit denen CO2 weiter vermieden und reduziert werden kann.

Klimaschutzprojekte mit höchsten Standards

Unvermeidbare Emissionen gleichen die Enz Group und Schoch Vögtli über streng zertifizierte Klimaschutzprojekte aus. So unterstützt die Enz Group das Projekt Sauberes Trinkwasser, in Odisha, Indien. Schoch Vögtli fördert den Schutz des Waldes in den Schweizer Bergen sowie den weltweiten Meeresschutz. Alle Projekte sind nach den höchsten Standards zertifiziert und überprüft.

Markus Enz, Geschäftsführer Enz Group AG: „Als Unternehmen, das täglich mit den Elementen der Natur arbeitet, verstehen wir die Zusammenhänge und Wirkungsweisen des menschlichen Handelns auf die Umwelt. Daher engagieren auch wir uns und ergreifen Massnahmen, um die Effekte unseres Wirtschaftens auszugleichen. Das Team von ClimatePartner hat uns mit seiner Expertise und Methodik überzeugt. Wir freuen uns daher, hier zusammen mit den Experten die nächsten Schritte in Angriff nehmen zu können.“

Thomas Schoch, CEO/Inhaber von Schoch Vögtli: „In unserer Firmengeschichte spielen Ökologie und die Gesellschaft seit jeher eine wichtige Rolle. Wir haben bereits vor über 10 Jahren ein Mehrweg-System entwickelt, um die Produkte nachhaltiger zum Kunden zu befördern. Das bewährte Schoch Vögtli Mehrwegsystem Logbox© und Logbag© spart über 66 % Verpackungsmaterial eint. Weiter bieten wir in unserem Sortiment von über 30.000 Artikeln eine grosse Auswahl nachhaltige Produkte an. So helfen wir unseren Kunden, ihren Verbrauch nachhaltiger zu gestalten. Dank der Zusammenarbeit mit ClimatePartner können wir unsere CO2-Emmissionen nicht nur verbessern, sondern dies auch über das Label „klimaneutral“ wirksam nach Aussen sichtbar machen.“

Durch die individuelle ID-Nummer ist die Klimaneutralität jeweils transparent nachvollziehbar:

Enz Group AG: www.climatepartner.com/15167-2010-1001 

Schoch Vögtli: www.climatepartner.com/14980-2009-1001