ClimatePartner unterstützt den internationalen Personaldienstleister Hays bei dessen Klimaschutzstrategie

July 14, 2021

Hays baut auf die umfassende Expertise von ClimatePartner bei der Unterstützung internationaler Dienstleistungsunternehmen in ihren Klimaschutzbemühungen und der Prüfung entsprechender Emissionsdaten

Der weltweit größte Personalvermittler Hays setzt bei seinen Klimaschutzmaßnahmen auf die Unterstützung durch ClimatePartner. Mit 257 Niederlassungen in insgesamt 33 Ländern will Hays bis Ende 2021 als Unternehmen klimaneutral werden und hat sich verpflichtet, in einem nachfolgenden Schritt Net Zero zu erreichen. Als Teil dieser Strategie erhebt Hays den Carbon Footprint aller Niederlassungen weltweit, einschließlich der relevanten Scope-3-Emissionen.

ClimatePartner wird die CO2-Emissionen von Hays prüfen und validieren und dabei Scope-1-, Scope-2- und relevante Scope-3-Daten berücksichtigen. Hierzu gehören der Energieverbrauch in den Firmengebäuden, Geschäftsreisen, der Mitarbeiteranfahrten, der Betrieb externer Rechenzentren und mehr. Mit dem daraus resultierenden Carbon-Footprint-Bericht kann Hays mögliche Reduktions- oder Vermeidungsmöglichkeiten identifizieren und die bereits bestehenden Strategien zur Reduzierung der Emissionen ergänzen. Die Emissionen, die noch nicht reduziert oder vermieden werden können, gleicht Hays durch ein zertifiziertes Klimaschutzprojekt aus – ein Aufforstungsprojekt in Guanare, Uruguay, wo degradiertes Grasland in gesunden Wald umgewandelt wird.

Klimaneutrales Unternehmen: Hays macht einen großen Schritt auf seiner Nachhaltigkeitsreise und einen bedeutenden Fortschritt auf dem Weg zu Net Zero.

Hays hat eine interne Global Net Zero Working Group ins Leben gerufen. Sie besteht aus leitenden Angestellten aus jeder Hays-Region und hat die Aufgabe, die CO2-Emissionen des Unternehmens dauerhaft zu reduzieren. Diese Gruppe hat bereits zahlreiche neue Richtlinien festgelegt, darunter:

  • Beschaffung von Strom aus erneuerbaren Quellen. Viele der Länder, in denen Hays tätig ist, sind auf erneuerbare Energien umgestiegen, darunter die größten Märkte Deutschland, Großbritannien und Irland sowie Australien. Hays hat sich verpflichtet, bis 2022 nur noch Strom aus erneuerbaren Energien zu verwenden, wenn es eine verfügbare Marktlösung gibt.
  • Einbindung von Video und virtuellen Meetings in die Arbeitsabläufe, um alle Formen von Reisen wesentlich - und dauerhaft - zu reduzieren.
  • Bis 2025 soll die Anzahl der Flüge im Konzern um 40 % gegenüber dem Niveau vor der Pandemie reduziert werden.
  • Erhöhung des Anteils von Hybrid- und Elektrofahrzeugen in der Flotte und Sicherstellung, dass alle neuen Fahrzeuge der Einstiegsklasse keine Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor sind.

Emilien Hoet, Head of ClimatePartner UK: „Wir freuen uns sehr, Hays auf seinem Weg zur Nachhaltigkeit zu unterstützen zu können und ein solches Engagement für mutige Klimaschutzmaßnahmen zu sehen. Wir hoffen, dass diese Ankündigung und die Initiativen andere in der Branche dazu inspirieren werden, dem Beispiel von Hays zu folgen.“

David Phillips, Head of ESG bei Hays: „Wir haben von unseren Kollegen, Kunden und anderen Stakeholdern eine enorme Resonanz auf unser Net Zero Engagement erhalten. Wir sind entschlossen, unseren Betrieb zu dekarbonisieren und ein nachhaltiges, langfristiges Wachstum zu erzielen. Wir haben ClimatePartner aufgrund der großen Begeisterung des Teams für Klimaschutz, des umfassenden Umweltwissens und unserer gemeinsamen Werte ausgewählt und freuen uns auf die Zusammenarbeit.“