Nachhaltig drucken: Die Edubook AG ist ClimatePartner-zertifiziert

Nachhaltig drucken: Die Edubook AG ist ClimatePartner-zertifiziert

17. Mai 2024

Die Edubook AG mit Sitz im Schweizer Merenschwand wurde 2004 gegründet und produziert als industrieller Digitaldruckanbieter Hard- und Softcover-Bücher, Kataloge, Broschüren, Preislisten, Ordnerinhalte, Bedienungsanleitungen und vieles mehr. Das Angebot reicht dabei von der Shop- und Schnittstellenlösung über die Druckvorstufe bis hin zur Produktion von physischen und elektronischen Produkten sowie Logistik und Lagerung. Dank vollautomatisierter Prozesse und professioneller Vernetzung mit diversen Partnern geschieht dies unter einem Dach. Die Mission des Unternehmens ist es, innovative Lösungen und standardisierte Prozesse anzubieten, damit digital gedruckte Inhalte in jeder gewünschten Art und Qualität, nachhaltig, kostenoptimiert, zeitnah und flexibel geliefert werden können. Produziert wird ausschliesslich in der Schweiz und über 90% der verwendeten Papiere sind FSC®-zertifiziert.

Als produzierendes Unternehmen sieht sich Edubook in der Pflicht, sich auch im Bereich Klimaschutz zu engagieren. Bereits seit 2011 berechnet die Edubook AG zusammen mit ClimatePartner den CO2-Fussabdruck des Unternehmens. Seit Januar dieses Jahres ist die Edubook AG ClimatePartner-zertifiziertes Unternehmen. Das bedeutet: Edubook hat seine Treibhausgasemissionen berechnet, Reduktionsziele definiert, setzt Reduktionen kontinuierlich um und finanziert Klimaschutzprojekte in Höhe der restlichen Emissionen. Mit dem Label ClimatePartner-zertifiziert, der zugehörigen Climate-ID-Webseite sowie der eigenen Homepage kommuniziert Edubook transparent über ihr Engagement im Klimaschutz sowie ihre Reduktionsziele und deren Umsetzung. So hat sich die Edubook AG das Ziel gesetzt, seine Scope-1- und 2-Emissionen bis Ende 2024 um 50% zu reduzieren und die Scope-3-Emissionen, wie zum Beispiel Emissionen aus Geschäftsreisen, Anfahrt der Mitarbeiter, Logistik oder Abfällen aus dem Betrieb, bis 2030 um 15%. Schon heute verwendet das Unternehmen ausschliesslich Grünstrom und setzt auf Wärme aus 100% erneuerbarer Energie. Zur Reduktion der Unternehmensemissionen werden weiterhin verschiedene Energieeffizienzmassnahmen umgesetzt, emissionsärmere Transportmittel im Bereich Logistik genutzt und das Produktdesign so optimiert, dass es den CO₂-Fussabdruck des Produkts verringert. Ausserdem werden Mitarbeitende und Entscheidungsträger:innen sowie Kund:innen und Lieferanten in klimarelevante Themen einbezogen. Edubook finanziert ein Kombiprojekt aus dem ClimatePartner-Portfolio, das ein zertifiziertes Klimaschutzprojekt mit zusätzlichem Engagement im regionalen Naturschutz in der Schweiz verbindet.

Auch im Produktbereich macht sich die Edubook AG für das Klima stark: für alle Druckprodukte leistet sie einen finanziellen Klimabeitrag. Das bedeutet, dass für alle Druckprodukte die CO2-Emissionen gemeinsam mit ClimatePartner erfasst und die Carbon Footprints berechnet werden. Wo immer möglich, vermeidet und reduziert das Unternehmen diese CO2-Emissionen. Schon bei der Beschaffung der Rohstoffe wird auf deren Einfluss auf den CO2-Fussabdruck geachtet. Die CO2-Fussabdrücke werden regelmässig aktualisiert, um einen Überblick über den Erfolg der Massnahmen zu erhalten. In Höhe der restlichen CO2-Emissionen finanziert Edubook ein Klimaschutzprojekt. Durch die Kennzeichnung mit dem Label «finanzieller Klimabeitrag» sowie über die ClimatePartner-ID-Page wird es Kund:innen ermöglicht, diese Finanzierung nachzuvollziehen und mehr über das unterstützte Klimaschutzprojekt sowie das bisherige Klimaschutzengagement von Edubook zu erfahren. 

«Bei Edubook gilt der Grundsatz: Emissionen stets so weit wie möglich reduzieren und vermeiden. Für die verbleibenden Emissionen übernehmen wir Verantwortung, indem wir Klimaschutzprojekte unterstützen und uns so zusätzlich für den Schutz des Klimas engagieren.»

Sergio Nobile, Geschäftsleiter der Edubook AG