Löwen, Zebras, Elefanten

Unser Klimaschutzprojekt in Kasigau in Kenia

Waldschutz im Kasigau Wildlife Corridor, Kenia

Wie schützt man eigentlich 200.000 Hektar Wald? Es geht um Trockenwald und Savanne im Kasigau Wildlife Corridor, der die Naturparks Tsavo East und Tsavo West in Kenia verbindet. Hier leben bedrohte Tierarten wie Löwen, Zebras und Geparden sowie unzählige Vogelarten. Während der saisonalen Wanderung durchqueren jeden Tag 2.000 afrikanische Elefanten das Gebiet.

Dieses Waldgebiet steht allerdings vor massiver Abholzung und Brandrodung. Um den Kasigau Wildlife Corridor zu schützen, werden Ranger in der lokalen Bevölkerung ausgebildet, die das Gebiet bewachen und verteidigen. Es braucht zusätzlich Einkommensmöglichkeiten für die Bevölkerung vor Ort, um den Raubbau an der Natur einzudämmen. Deshalb schafft das Projekt Jobs in Manufakturen und kleinen Unternehmen.

Dieses Projekt wurde im Environmental Finance’s 8th Voluntary Carbon Market Ranking 2017 als bestes Klimaschutzprojekt ausgezeichnet.

Det Norske Veritas
Verifizierung
VCS, CCBS Gold Level
Zertifikats-Typ
1.000.000
Jährliches Volumen (Tonnen CO2)

Beitrag zu den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs)

Gesundheit und Wohlergehen
Das Projekt unterstützt die Gesundheitsversorgung vor Ort, wie etwa den Bau eines Krankenhauses.

Hochwertige Bildung
Das Klimaschutzprojekt unterstützt örtliche Schulen und vergibt Stipendien für bessere Bildung.

Geschlechtergleichheit
Frauen arbeiten zum Beispiel in der Herstellung von Kleidung, Seife oder im Kunsthandwerk.

Menschenwürdige Arbeit
Arbeitsplätze in Baumschulen, Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen oder als Ranger.

Maßnahmen zum Klimaschutz
Das Projekt schützt einen wichtigen Kohlenstoffspeicher und somit das Klima.

Leben an Land
Hier werden Lebensräume von bedrohten Tier- und Pflanzenarten erhalten.

Wie funktioniert Klimaschutz mit Waldschutz?

Wälder speichern CO2, tropische sogar besonders viel. Für anerkannte Klimaschutzprojekte gibt es drei Methoden, Wälder als CO2-Speicher zu schaffen oder zu erhalten:

  • Aufforstung und Wiederaufforstung
  • Nachhaltige Waldbewirtschaftung: Es wird nur so viel Holz geerntet, wie auch wieder nachwachsen kann 
  • ein finanzieller Anreiz zum Schutz der Wälder als Kohlenstoffspeicher (sog. REDD+)

Der Projektentwickler muss sicherstellen, dass die Flächen nicht wieder abgeholzt werden.