Corporate Carbon Footprint

Wie viele CO2-Emissionen entstehen durch Ihr Unternehmen? 

Kontaktieren Sie uns

So berechnen wir Ihren Corporate Carbon Footprint 

Wirksamer Klimaschutz im Unternehmen beginnt mit einem Corporate Carbon Footprint (CCF). Er ist die Grundlage für einen Klimaschutzplan, denn er zeigt auf, wie viele Treibhausgase das Unternehmen verursacht und in welchen Bereichen die meisten Emissionen entstehen. Auf dieser Basis können Sie Reduktionsziele festlegen, um Ihre Auswirkungen auf die Klimakrise zu verringern.  

Wir unterstützen Sie dabei, die CO2-Emissionen zu berechnen. Dabei gehen wir nach dem Greenhouse Gas Protocol vor (GHG Protocol), das die Erfassung von Emissionsquellen nach Scope 1, Scope 2 und Scope 3 vorgibt.  

Die einzelnen Scopes bedeuten:  

  • Scope 1 definiert alle direkten Emissionen (z. B. durch den Fuhrpark) 
  • Scope 2 umfasst indirekte Emissionen durch zugekaufte Energie (z. B. den Stromverbrauch) 
  • Scope-3-Emissionen entstehen indirekt durch die Unternehmensaktivität entlang der Wertschöpfungskette (z. B. Rohstoffe, Logistik, Geschäftsreisen, Anfahrt der Mitarbeitenden). Scope-3-Emissionen sind der größte Posten des Gesamtfußabdrucks. 

Wie Sie Daten für jede dieser Kategorien erfassen können, ist in unserer cloudbasierten Software klar beschrieben. Loggen Sie sich ein, füllen Sie die Felder aus und wir begleiten Sie bei der Datenerfassung. 

Nach der Eingabe werden alle Daten in CO2-Äquivalente umgerechnet, z. B. die gefahrenen Kilometer in der Fahrzeugflotte. So sehen Sie sofort, wie sich die verschiedenen Bereiche Ihres Unternehmens auf den Gesamtfußabdruck auswirken. Zum Abschluss erhalten Sie Ihren spezifischen CCF-Bericht, der die einzelnen Emissionsquellen aufschlüsselt und die Hotspots aufzeigt. Damit können Sie Prioritäten für die Reduktion setzen und Reduktionsziele festlegen. 

Wir glauben, dass die CO2-Bilanz für Unternehmen bald genauso selbstverständlich wird wie die Buchhaltungs-Bilanz. Womöglich sind Sie auch schon gesetzlich zur Ausweisung Ihrer Treibhausgasemissionen verpflichtet. Außerdem ist der Corporate Carbon Footprint für ein Basisjahr die Voraussetzung dafür, für folgende Jahre eine Klimaschutzstrategie mit Reduktionszielen zu erarbeiten – sowie für die Roadmap zu Net Zero.  

Mit der Zeit wird Ihre CO2-Berechnung immer detaillierter und genauer. Wenn Sie zusätzlich auch die Product Carbon Footprints (PCFs) berechnen, also die CO2-Emissionen Ihrer Produkte erfassen, bekommen Sie auch einen Überblick über Emissionen in den Lieferketten. Dabei hilft Ihnen die ClimatePartner-Lösung für PCFs.  

Sie möchten mehr über unsere Software erfahren? Sehr gerne. Kontaktieren Sie uns und wir geben Ihnen einen Einblick.

Kontaktieren Sie uns

CO2-Bilanz auf einen Blick 

  • Überblick über den Anteil Ihres Unternehmens an der globalen Erwärmung 
  • CCF-Bericht von einem unabhängigen Partner, den Sie intern und extern transparent kommunizieren können 
  • Identifizierung der größten Emissionsquellen im Unternehmen und damit der Bereiche, in denen Investitionen in Reduktion die größte Wirkung erzielen 
  • Voraussetzung für die Festlegung von Reduktionszielen (idealerweise Science Based Targets, sowie die Möglichkeit, diese Emissionsreduktionen zu messen und zu bewerten 
  • Möglichkeit zum Ausgleich restlicher Emissionen, um Ihr Unternehmen (und Ihr Produktportfolio) klimaneutral zu stellen 

Warum ClimatePartner?  

  • ClimatePartner hat mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Zusammenarbeit mit über 6.000 Kunden aus unterschiedlichen Branchen (u. a. Konsumgüter, Handel, Finanzen, Dienstleistung und Automobil). 
  • ClimatePartner hat über die Jahre eine eigene Datenbank mit mehreren tausend Emissionsfaktoren entwickelt, zusammengestellt aus externen Datenbanken wie Ecoinvent, DEFRA, Agribalyse, u. a., sowie aus eigenen Datensätzen 
  • Der ClimatePartner-Ansatz verfolgt bei aller Effizienz auch eine hohe Genauigkeit. Das ist entscheidend, um Emissionsreduktionen zu bewerten. Daher empfehlen wir die verbrauchsbasierte (consumption-based) statt einer ausgabenbasierten (spend-based) Methode
  • Unsere Methodik folgt dem GHG-Protokoll und ist eng an ISO 14064 und PAS 2060 angelehnt 

Lesen Sie auch die Erfolgsgeschichten unserer Kunden. 

Wie können wir Ihnen bei der CO2-Bilanz helfen? Schreiben Sie uns